Branchen

Massivbau

Die Baustatik-Software RFEM und RSTAB bieten Ihnen die Möglichkeit, Tragwerke aus Stahlbeton zu berechnen und bemessen. Je nachdem, ob Sie es mit reinen Stabwerken (RSTAB) oder auch mit Platten, Wänden oder Schalen (RFEM) zu tun haben, können Sie aus dem Dlubal-Angebot wählen. In RFEM ist zudem die statische Berechnung und Bemessung von Spannbeton-Tragwerken möglich.

Stahlbau

Die Baustatikprogramme RFEM und RSTAB zusammen mit den Stahlbau-Modulen sind die optimale Stahlbau-Lösung für die statische Berechnung von Stahltragwerken wie z.B. Gebäuden, Hallen, Gerüsten, Brücken, Silos, Kranen, Kranbahnen, Masten, Wintergärten usw.

Holzbau

Die Baustatik-Programme RFEM und RSTAB eignen sich ausgezeichnet für die statische Berechnung und Bemessung von dreidimensionalen Holztragwerken. Ob Stabwerke oder Flächenelemente wie Brettsperrholzplatten, Sie haben vielfältige Möglichkeiten bei der Auslegung von einfachen oder komplexen Konstruktionen.

Zudem bietet Ihnen die Programmfamilie RX-HOLZ die Möglichkeit, schnell und effektiv Modelle wie Brettschichtholzbinder, Rahmen, Pfetten usw. zu berechnen und zu bemessen.

Maschinenbau

Viele Anwender führen Maschinenbau-Berechnungen mit den Programmen RFEM oder RSTAB durch. Mit dem Finite-Elemente-Programm RFEM können komplexe Strukturen mit Flächen, Volumen, Stäben und Kontaktelementen untersucht werden.

Häufig wird RFEM deshalb zum Nachweis von verschiedenen Komponenten, Konstruktionsdetails oder Verbindungen verwendet. Mit RSTAB lassen sich einfach und schnell fachwerk- und rahmenartige Konstruktionen statisch und dynamisch nachweisen.

Industrie- und Anlagenbau

RFEM und RSTAB eignen sich ideal, um Industrieanlagen statisch zu berechnen und zu bemessen. Dazu gehören u. a. Chemieanlagen, Produktionshallen, Behälter, Rohrleitungssysteme, Großfilter usw. Mit RSTAB lassen sich Stab-Konstruktionen auslegen und mit RFEM sind zusätzlich Platten-, Scheiben-, Schalen- und Volumen-Elemente möglich.

Rohrleitungssysteme

RFEM ermöglicht die Modellierung, statische und dynamische Berechnung sowie Bemessung von Rohrleitungsystemen (inkl. rohrleitungstypische Armaturen wie Ventile, Reduzierungen, Flansche, T-Stücke usw.).

Die Rohrleitungsanalyse kann am Gesamtsystem, also in Interaktion mit der Unterstützungskonstruktion, erfolgen.

Brückenbau

Viele Anwender vertrauen bei der Berechnung und Bemessung von Brücken auf RFEM und RSTAB. Egal, ob diese aus Stahl, Stahlbeton, Holz oder anderen Materialien bestehen.

Durch hilfreiche Zusatzmodule lassen sich z. B. Einflusslinien, Wanderlasten auf Stäbe und Flächen usw. generieren. Dynamische Untersuchungen sind ebenso möglich wie erforderliche Nachweise der Stabilität, Gebrauchstauglichkeit, Ermüdung sowie des Beulens.

Krane und Kranbahnen

Durch die Möglichkeit der 3D-Modellierung eignen sich RFEM und RSTAB ideal für die Berechnung von Kranen. Features wie die Berücksichtigung von Stab- und Gelenknichtlinearitäten, Seilrollen usw. unterstützen eine detaillierte Analyse.

Mit dem eigenständigen Programm KRANBAHN lassen sich Kranbahnträger für Lauf- oder Hängekrane nach EN 1993-6, inklusive aller erforderlichen Nachweise, bemessen.

Türme und Masten

Mit RFEM und RSTAB lassen sich Gittermasten durchgängig planen. Von der automatischen Struktur- und Belastungsgenerierung bis hin zur Knicklängenermittlung und Bemessung nach Eurocode stehen entsprechende Zusatzmodule zur Verfügung. Ebenso können auch individuelle Turm- und Mastkonstruktionen modelliert und bemessen werden.

Kraftwerksanlagen

Die Statikprogramme RFEM und RSTAB eignen optimal, um Kraftwerke statisch zu berechnen. Im Berechnungsmodell können verschiedene Materialien miteinander kombiniert werden.

Neben den erforderlichen Tragfähigkeits- und Stabilitätsuntersuchungen lassen sich auch dynamische Analysen durchführen.

Glasbau

In RFEM lassen sich Glas-Konstruktionen separat oder als Teil des Gesamtmodells berechnen und bemessen. Die umfangreiche Materialbibliothek enthält viele der im Handel erhältlichen Glassorten, Folien und Gase.

Die in RFEM definierten Glasflächen können an Linien und Knoten gelagert und sogar als spezielle Volumenkörper modelliert werden. Die Ergebnisse umfassen u. a. Spannungen in Flächen und Volumenkörpern.

Membran- und Textilbau

Die Statiksoftware RFEM ermöglicht die Formfindung, statische Berechnung und Zuschnittsermittlung von Membran- und Seil-Tragwerken.

Die Berechnung erfolgt nach der Theorie der großen Verformungen (Theorie III. Ordnung). Bei der Ermittlung der Zuschnittsmuster werden benutzer-definierte Schnittlinien und Kompensations-Maße berücksichtigt.

Laminat- und Sandwichtragwerke

In RFEM ist es möglich, Spannungs- und Durchbiegungsnachweise von Laminat- bzw. Sandwichflächen zu führen. Die Berechnung mit Berücksichtigung des Schubverbundes erfolgt nach der Laminat-Theorie.

Anwendungsbeispiele sind die Bemessung von Brettsperrholzelementen, Faser-Kunststoff-Verbunden (z. B. GFK, Karbon) usw.

Stahlwasserbau

Mit RFEM können sehr komplexe Strukturen mit vielen Flächen und Volumina untersucht werden.

Es eignet sich dadurch sehr gut, um Stahlwasserbauten wie Schleusen, Revisionsverschlüsse, Roll- , Gleit- und Segmentschützen, Stauklappen, Hochwasserschutztore, Schiffshebewerke, Kanalbrücken usw. statisch und dynamisch zu berechnen.


Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder brauchen Sie einen Rat zur Auswahl der Produkte zur Bearbeitung Ihrer Projekte? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Newsletter

Erhalten Sie etwa einmal pro Monat Infos über Neuigkeiten, praktische Tipps, geplante Events, exklusive Aktionen und Gutscheine.

Kundenprojekte

Kundenprojekte realisiert mit Dlubal-Produkten

Interessante Kundenprojekte, die mit Dlubal-Statik-Software realisiert wurden.

Newsletter

Erhalten Sie etwa einmal pro Monat Infos über Neuigkeiten, praktische Tipps, geplante Events, exklusive Aktionen und Gutscheine.