Was ist der Unterschied zwischen RF-/FE-BGDK und RF-/STAHL Wölbkrafttorsion? Beides rechnet doch mit dem 7. Freiheitsgrad!

Antwort

Das ist richtig, beide Zusatzmodule rechnen mit dem 7. Freiheitsgrad, der Verwölbung.
Der Unterschied ist, dass in FE-BGDK nur die Lasten automatisch erkannt werden, welche direkt am Stabsatz wirken. Lasten aus anderen Bauteilen, welche indirekt auf den Bemessungsstabsatz wirken, müssen als Zusatzlasten eingetragen werden. In FE-BGDK findet dann eine komplette Neuberechnung des Systems statt.

STAHL Wölbkrafttorsion analysiert die Schnittkraftverläufe aus der Berechnung des jeweiligen Hauptprogramms und rechnet dann die Lasten zurück. Diese werden dann neu angesetzt und berechnet. Damit entfällt die Eingabe der Belastung, was eine Zeitersparnis darstellt.

Schlüsselwörter

Unterschied, Wölbkrafttorsion, 7. Freiheitsgrad, Stahlbau, Stahlbemessung, Eurocode 3, Spannungsnachweis, Theorie II. Ordnung, EC3

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RSTAB Stahl- und Aluminiumbau
STAHL Wölbkrafttorsion 8.xx

Modulerweiterung für STAHL EC3

Biegedrillknicknachweise nach Theorie II. Ordnung mit 7 Freiheitsgraden

Erstlizenzpreis
850,00 USD
RSTAB Stahl- und Aluminiumbau
FE-BGDK 8.xx

Zusatzmodul

Biegedrillknicknachweise für Stäbe nach Theorie II. Ordnung (FEM)

Erstlizenzpreis
900,00 USD
RFEM Stahl- und Aluminiumbau
RF-FE-BGDK 5.xx

Zusatzmodul

Biegedrillknicknachweise für Stäbe nach Theorie II. Ordnung (FEM)

Erstlizenzpreis
900,00 USD
RFEM Stahl- und Aluminiumbau
RF-STAHL Wölbkrafttorsion 5.xx

Modulerweiterung für RF-STAHL EC3

Biegedrillknicknachweise nach Theorie II. Ordnung mit 7 Freiheitsgraden

Erstlizenzpreis
850,00 USD