Eigenformen ab kritischem Laststeigerungsfaktor finden

Tipps & Tricks

Die auch als Shifting bezeichnete Funktion erlaubt es, Laststeigerungsfaktoren ab einem selbst gewählten Startwert zu berechnen. Eine Ermittlung der Laststeigerungsfaktoren findet in der Regel vom kleinsten zum größten Laststeigerungsfaktor statt.

Wird vom Anwender ein Wert für den Shift f0 definiert, so wird das charakteristische Polynom um diesen Wert zum Ursprung verschoben. Dies hat zur Folge, dass die Berechnung zuerst auf den nächstgrößeren Laststeigerungsfaktor nach f0 konvergiert. Bei der Anwendung ist zu beachten, dass in der Regel keine Laststeigerungsfaktoren kleiner f0 ermittelt werden.

Hat eine Struktur zum Beispiel die Laststeigerungsfaktoren (Eigenwerte) 2, 3, 4, 5, 7, 8, 9, 11, 15... und wird der Shift mit f0 = 7 gewählt, so werden die Laststeigerungsfaktoren 8, 9, 11, 15... ermittelt.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Sonstige
RF-STABIL 5.xx

Zusatzmodul

Stabilitätsanalyse nach Eigenwertmethode