Bezug der Verformungen

Tipps & Tricks

RF-/STAHL EC3 führt nicht nur Querschnitts- und Stabilitätsnachweise durch, sondern ermöglicht auch Untersuchungen im Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit. Hierzu können die Verformungen auf das unverformte Ausgangssystem oder die verschobenen Stabenden bezogen werden.

Die Voreinstellung "Verschobene Stab- bzw. Stabsatzenden" eignet sich in den meisten Fällen, um die Verschiebungen des Gesamtsystems beim Nachweis zu berücksichtigen. Bei dem im Bild dargestellten Träger hingegen wurde die Bezugslänge manuell auf die Stützlänge zwischen den Auflagern geändert. In diesem Fall MUSS die Verformung auf das unverformte System bezogen werden, damit die korrekte Durchbiegung in den Nachweis einfließt.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Stahl- und Aluminiumbau
RF-STAHL EC3 5.xx

Zusatzmodul

Bemessung von Stahlstäben nach EC 3