Updateberichte

Suchen in Updateberichten

Show Filter Hide Filter


Servicevertrag

Serviceverträge

Mit einem Servicevertrag halten Sie die Dlubal-Programme immer auf dem aktuellen Stand. Sie bekommen von uns regelmäßige Updates sowie Vergünstigungen bei zukünftigen Upgrades.

Mit dem Servicevertrag Pro erhalten Sie zusätzlich telefonische Unterstützung und erforderlichenfalls Online-Support über Internet-Videokonferenz.

  • Updatebericht Nr. 03188

    RFEM 5-23-02 | 07.08.2020
    • Anpassungen im Rendering bezüglich der Stabrotation bei grafischer Darstellung der Spannungen am Querschnitt
    • Partielle Performance-Optimierungen bezüglich des Öffnens des Ausdrucksprotokolls
    • Anpassungen bezüglich der grafischen Darstellung der Werte an Flächen analog der benutzerdefinierten Einstellungen im Ergebnis-Navigator (bspw. lokale Extremwerte in BETON Flächen)
    • Behebung eines Visual-Fortran Errors, welcher bei der Berechnung von Strukturen auftreten konnte, die eine hohe Anzahl von Lastfällen beinhalteten und bei denen gleichzeitig RF-FORMFINDUNG aktiv war
    • Anpassungen bezüglich der Darstellung der Verzerrungen im Ergebnis-Navigator - diese wurden bei einigen Lizenz-Konstellationen nicht dargestellt
    • Anpassungen im RFEM-seitigen Eingabedialog von RWIND Simulation bezüglich der Zugänglichkeit der Windprofil-Parameter für die Norm NBC 2015
  • Updatebericht Nr. 03187

    RF-MAT NL 5-23-02 | 07.08.2020
    • Anpassungen bezüglich der Darstellung der Verzerrungen im Ergebnis-Navigator - diese wurden bei einigen Lizenz-Konstellationen nicht dargestellt
  • Updatebericht Nr. 03186

    RF-FORMFINDUNG 5-23-02 | 07.08.2020
    • Behebung eines Visual-Fortran Errors, welcher bei der Berechnung von Strukturen auftreten konnte, die eine hohe Anzahl von Lastfällen beinhalteten und bei denen gleichzeitig RF-FORMFINDUNG aktiv war
  • Updatebericht Nr. 03185

    RWIND Simulation 1-23-02 | 07.08.2020
    • Anpassungen bezüglich der Zugänglichkeit der Windprofil-Parameter für die Norm NBC 2015
  • Updatebericht Nr. 03184

    BETON Stützen 8-23-02 | 07.08.2020
    • Anpassungen bezüglich der Bestimmung der Nennschubfestigkeit im Querkraftnachweis nach ACI 318-19
  • Updatebericht Nr. 03183

    RF-BETON Stützen 5-23-02 | 07.08.2020
    • Anpassungen bezüglich der Bestimmung der Nennschubfestigkeit im Querkraftnachweis nach ACI 318-19
  • Updatebericht Nr. 03182

    RF-BETON 5-23-02 | 07.08.2020
    • Anpassungen bezüglich der Berücksichtigung der Optionen für die Bügelanordnungen für nicht identische Bügelabstände
    • Anpassungen bezüglich der Bestimmung der Nennschubfestigkeit im Querkraftnachweis nach ACI 318-19
  • Updatebericht Nr. 03181

    BETON 8-23-02 | 07.08.2020
    • Anpassungen bezüglich der Berücksichtigung der Optionen für die Bügelanordnungen für nicht identische Bügelabstände
    • Anpassungen bezüglich der Bestimmung der Nennschubfestigkeit im Querkraftnachweis nach ACI 318-19
  • Updatebericht Nr. 03180

    RF-STAHL EC3 5-23-02 | 07.08.2020
    • Behebung eines Absturzes der während der Bemessung von Ergebniskombinationen auftreten konnte
  • Updatebericht Nr. 03179

    STAHL EC3 8-23-02 | 07.08.2020
    • Behebung eines Absturzes der während der Bemessung von Ergebniskombinationen auftreten konnte
  • Updatebericht Nr. 03178

    RX-HOLZ BSH 2-23-01 | 08.07.2020
    • Im Nachweis der Querzugverstärkungen und außergewöhnlicher Schneelast, wurden die Teilsicherheitsbeiwerte angepasst.
  • Updatebericht Nr. 03177

    RX-HOLZ Rahmen 2-23-01 | 08.07.2020
    • Einige Lasten wurden doppelt angesetzt.
    • Die effektive Stablänge im Torsionsnachweis wurde angepasst.
    • Anpassung beim Nachweis der Keilzinkenverbindung im Brandfall bezüglich der Querschnittshöhe.
    • Optimierung der Festigkeit fc,0,k bei der Ermittlung des relativen Schlankheitsgrades beim Nachweis der Universal-Keilzinkenverbindungen bei Materialien nach EN 14080.
    • Die Begrenzung der Querschnittshöhe im First h≤ h1 (Querschnittshöhe in der Ecke) wurde verringert. Damit sind auch nahezu konstante Querschnitte möglich.
  • Updatebericht Nr. 03176

    DUENQ 9-02-01 | 08.07.2020
    • Optimierungen für die Berechnung kaltgeformter Profile - es bedarf nunmehr keiner RFEM 5 Installation für die interne Bemessung
    • Anpassungen im Dialog der globalen Berechnungsparameter bezüglich der internen Teilung von gekrümmten Elementen
    • Anpassungen bezüglich der Darstellung der maximalen Ausnutzung im Infotext des Grafikfensters
    • Anpassungen in der Bemessung kaltgeformter Profile bezüglich der Berechnung der effektiven Breiten von c/t Teilen, die über mehrere Elemente laufen
    • Optimierungen bezüglich der Erkennung der Beulsteifen von Sigma-Profilen für die Berechnung nach EN 1993-1-3
    • Anpassungen im Protokoll bezüglich der Dokumentation der Achsen auf die sich die Schnittgrößen beziehen
    • Optimierung der Bemaßung bezüglich des Fangs von Schubmittel- sowie Schwerpunkt
  • Updatebericht Nr. 03175

    RWIND Simulation 1-23-0460 | 08.07.2020
    • Implementierung der Norm NBC 2015 für die Auswahl der Windprofile
    • Implementierung einer Option in RFEM/RSTAB für den Export visueller Objekte nach RWIND
    • Implementierung einer Option in RFEM/RSTAB für den Export der CAD/BIM Modelle nach RWIND
    • Implementierung einer Option in den Dialogen von RWIND Simulation für die benutzerdefinierte Definition der Turbulenzintensität über die Höhe
    • Optimierungen bezüglich der Berücksichtigung von Modellen, welche mit RF-FORMFINDUNG berechnet wurden
    • Anpassungen in den RWIND-spezifischen RFEM Dialogen bezüglich der Eingabe der Dichte - diese findet sich nun im "Windlast"-Tab wieder
  • Updatebericht Nr. 03175

    RFEM 5-23-01 | 08.07.2020
    • Implementierung der neuen Schneelastzone 3a für Deutschland
    • Erweiterung der Profil-Bibliothek mit Querschnitten der Firma MEFA
    • Implementierung weiterer Methoden für die Ausrichtung der lokalen Flächenachsen
    • Erweiterung der Querschnittsbibliothek mit Profilen der vietnamesischen Norm TCVN-7571-15-2017
    • Optimierungen im Protokoll bezüglich der Seitennummerierung - nicht ins Protokoll eingefügte Anhänge können über das Einfügen fiktiver Seiten in der Nummerierung berücksichtigt werden
    • Erweiterung der Auswahl der zu sichernden Daten - es kann nun ebenfalls ein 3D glTF Modell erzeugt und abgespeichert werden. Ebenfalls wurde eine Option zum Export in das *.glb oder *.glTF Format integriert.
    • Erweiterung der Materialdatenbank mit Folien der Bezeichnung EVALAM VISUAL UV+ sowie AB-AR
    • Folgende Direkt-Schnittstellen werden in der aktuellen Kundenversion unterstützt:
      AutoCAD 2015 - 2021
      Revit 2016 - 2021
      Tekla Structures 20.1 - 2020
    • Optimierungen im Ergebnis-Navigator sowie auch in den Ergebnistabellen bezüglich der Verzerrungen von Stäben und Flächen
    • Optimierung der Performance bezüglich des Imports von Querschnitten aus DUENQ
    • Anpassungen bezüglich der Darstellung flächiger Temperaturlasten
    • Anpassungen bezüglich der Bestimmung der Modellmasse in der Plausibilitätskontrolle
    • Anpassungen bezüglich der grafischen Darstellung der Werte an Flächen - speziell bzgl. der Extremwerte von lokalen Spitzenwerten
    • Anpassungen bezüglich der grafischen Darstellung von Flächenlasten mit linearem Lastverlauf
    • Anpassungen bezüglich der Ermittlung des Eigengewichtes bei hybriden Holzquerschnitten
    • Anpassungen bezüglich der Darstellung der Spannungen in Flächen bei Verwendung nichtlinearer Materialmodelle in Verbindung mit nicht konvergierten Berechnungen
    • Anpassungen in der Revit-Schnittstelle bezüglich der Querschnittsdrehung von importierten Stützen
    • Anpassungen bezüglich der Bearbeitung von Verbundquerschnitten - das Programm konnte hierbei unter Umständen einfrieren
    • Anpassungen in den Querschnittswerten zusammengesetzter Doppel-U Profile
    • Anpassungen im Protokoll bezüglich der Dokumentation generierter Lasten
    • Anpassungen in der Modellkontrolle in Verbindung mit Knotenkopplungen
    • Implementierung der "Kriterien" als Auswahlmöglichkeit für den Ergebnis-spezifischen Seriendruck
    • Anpassungen bezüglich der Berechnung der Liniengelenk-Resultierenden
    • Anpassungen im Protokoll bezüglich der vertikalen Abstände zwischen den Tabellen
    • Anpassungen im DSTV-Export bezüglich des Exports von Ergebnissen
    • Anpassungen im Picard Solver bezüglich der Berücksichtigung nichtlinearer Stabbettungen
    • Optimierungen in der Revit-Schnittstelle bezüglich des Imports und Exports von Stabexzentrizitäten
    • Optimierungen bezüglich der grafischen Darstellung der "Freien veränderlicher Last" mit veränderlichem Lastverlauf
    • Anpassungen in den Ergebnistabellen des Protokolls bezüglich der Möglichkeit diese nur für gezielte Lastfälle oder Kombinationen darzustellen
    • Anpassungen bezüglich der Darstellung des globalen Achssystems in den Grafiken des Ausdrucksprotokolls
    • Erweiterung des Windlastgenerators für den nationalen Anhang Deutschlands mit der Geländekategorie "Küste der Ostsee" für Windzone 1
    • Anpassungen im Protokoll bezüglich der maximal dokumentierbaren Datenmenge pro Feld (bspw. Korrekturfaktoren für belastete Stäbe)
    • Anpassungen in der Lastkombinatorik bezüglich der automatischen Generierung von Einwirkungen für die von RWIND Simulation erzeugten Lastfälle
    • Anpassungen in der internen Datenverwaltung bezüglich der Sicherung der Ergebnisse bei einer Berechnung von RWIND Simulation im Hintergrund
    • Anpassungen in der Rhino-Schnittstelle bezüglich der internen Nutzung der COM-Schnittstelle
    • Anpassungen im Solver bezüglich der Berücksichtigung von Linien-Zwangsverschiebungen bei gleichzeitiger Definition von Drehung und Verschiebung
    • Optimierung des Kamera-Flugmodus - die Tasten W,A,S und D können nun zum Rotieren der Kamera genutzt werden. Mit der Kombination aus SHIFT +/- kann die zugehörige Geschwindigkeit modifiziert werden
    • Anpassungen bezüglich der Berücksichtigung von Liniengelenken an Flächenrändern, falls mehrere Flächen daran anschließen
    • Anpassungen in der internen Datenverarbeitung bezüglich der Weitergabe der Ergebnisse vom Solver an die Ergebnisverläufe von Schnitten im Dialogfenster
  • Updatebericht Nr. 03174

    RSTAB 8-23-01 | 08.07.2020
    • Implementierung der neuen Schneelastzone 3a für Deutschland
    • Erweiterung der Profil-Bibliothek mit Querschnitten der Firma MEFA
    • Erweiterung der Querschnittsbibliothek mit Profilen der vietnamesischen Norm TCVN-7571-15-2017
    • Optimierungen im Protokoll bezüglich der Seitennummerierung - nicht ins Protokoll eingefügte Anhänge können über das Einfügen fiktiver Seiten in der Nummerierung berücksichtigt werden
    • Erweiterung der Auswahl der zu sichernden Daten - es kann nun ebenfalls ein 3D glTF Modell erzeugt und abgespeichert werden. Ebenfalls wurde eine Option zum Export in das *.glb oder *.glTF Format integriert.
    • Folgende Direkt-Schnittstellen werden in der aktuellen Kundenversion unterstützt:
      AutoCAD 2015 - 2021
      Revit 2016 - 2021
      Tekla Structures 20.1 - 2020
    • Optimierung der Performance bezüglich des Imports von Querschnitten aus DUENQ
    • Anpassungen bezüglich der Ermittlung des Eigengewichtes bei hybriden Holzquerschnitten
    • Anpassungen in der Revit-Schnittstelle bezüglich der Querschnittsdrehung von importierten Stützen
    • Anpassungen bezüglich der Bearbeitung von Verbundquerschnitten - das Programm konnte hierbei unter Umständen einfrieren
    • Anpassungen in den Querschnittswerten zusammengesetzter Doppel-U Profile
    • Anpassungen im Protokoll bezüglich der Dokumentation generierter Lasten
    • Optimierungen bezüglich der Erkennung doppelter Stäbe
    • Anpassungen im Protokoll bezüglich der vertikalen Abstände zwischen den Tabellen
    • Anpassungen im DSTV-Export bezüglich des Exports von Ergebnissen
    • Optimierungen in der Revit-Schnittstelle bezüglich des Imports und Exports von Stabexzentrizitäten
    • Anpassungen in den Ergebnistabellen des Protokolls bezüglich der Möglichkeit diese nur für gezielte Lastfälle oder Kombinationen darzustellen
    • Anpassungen bezüglich der Darstellung des globalen Achssystems in den Grafiken des Ausdrucksprotokolls
    • Erweiterung des Windlastgenerators für den nationalen Anhang Deutschlands mit der Geländekategorie "Küste der Ostsee" für Windzone 1
    • Anpassungen im Protokoll bezüglich der maximal dokumentierbaren Datenmenge pro Feld (bspw. Korrekturfaktoren für belastete Stäbe)
    • Anpassungen in der Lastkombinatorik bezüglich der automatischen Generierung von Einwirkungen für die von RWIND Simulation erzeugten Lastfälle
    • Optimierung des Kamera-Flugmodus - die Tasten W,A,S und D können nun zum Rotieren der Kamera genutzt werden. Mit der Kombination aus SHIFT +/- kann die zugehörige Geschwindigkeit modifiziert werden
  • Updatebericht Nr. 03173

    RF-LAMINATE 5-23-01 | 08.07.2020
    • Automatische Aktivierung der Option "Brettsperrholz ohne Schmalseitenverklebung" für die Hersteller Binderholz, KLH, Martinsons, Stora Enso, Züblin Timber, Structurlam (CAN) sowie Nordic Structures
    • Erweiterung der Datenbank mit Aufbauten der Firma EGOIN
    • Update der Aufbauten des Herstellers KLH
    • Update der Aufbauten der Firma SMARTLAM - diese besitzen jetzt verringerte Steifigkeiten in der sekundären Tragebene
    • Erweiterung der Datenbank mit Aufbauten des Herstellers PIVETEAUBOIS
    • Implementierung der kanadischen Norm CSA O86-19
    • Optimierungen bezüglich der Sicherung großer Datenmengen
    • Implementierung einer Option zur Deaktivierung der Ergebniswerte in Rasterpunkten
  • Updatebericht Nr. 03172

    RF-STAHL EC3 5-23-01 | 08.07.2020
    • Optimierungen für die Berechnung kaltgeformter Profile - es bedarf nunmehr keiner RFEM 5 Installation für die interne Bemessung
    • Optimierungen bezüglich der Dokumentation der Zwischenabstützungen im Protokoll - speziell bei benutzerdefinierten Lagerungen
    • Implementierung der Bestimmung der erhöhten Streckgrenze nach EN 1993-1-3 3.2.2(3)
    • Optimierungen bei der grafischen Darstellung der Eigenformen für den Stabilitätsnachweis
    • Anpassungen bezüglich der Bemessung von UL(B) Profilen nach EN 1993-1-3 (kaltegeformte Profile)
    • Anpassungen bezüglich des Ansatzes der Momente zur Bestimmung des äquivalenten Momentenbeiwertes nach EN 1993-1-1 Tab B.3 
    • Anpassungen in der Bemessung von Stabsätzen bezüglich der Auswirkung der Beiwerte kz sowie kw auf die effektiven Stablängen im Stabilitätsnachweis
    • Anpassungen bezüglich der grafischen Darstellung der Schnittgrößen, Vergleichsspannung sowie Eigenform für die Berechnung kaltgeformter Profile
    • Anpassungen im Protokoll bezüglich der Dokumentation der Eingabedaten für die Bemessung kaltgeformter Profile
    • Anpassungen bezüglich der internen Prüfung der zulässigen Querschnitte für die Bemessung nach 6.3.1 - 6.3.3
    • Anpassungen bezüglich der verwendeten Knickspannungslinie für den Biegedrillknicknachweis biegebeanspruchter Bauteile nach EN 1993-1-3
    • Anpassungen bezüglich der zugrunde gelegten Knickspannungslinie für den Drillknicknachweis kaltgeformter Profile nach EN 1993-1-3 6.2.3
    • Anpassungen in den Stabilitätsnachweisen kaltgeformter Profile bezüglich der Berücksichtigung von Torsionsmomenten
    • Anpassungen bezüglich der Grafik des wirksamen Querschnittes
    • Anpassungen in den Stabilitätsnachweisen von Stäben bezüglich der Bestimmung des Schlankheitsgrades Lamda_LT bei Bemessung von Lastfallüberlagernder Ergebniskombinationen
    • Anpassungen im Eigenwertlöser bezüglich der Bemessung von Ergebniskombinationen in denen die "Äquivalente Linearkombination verwenden" Funktion aktiviert wurde
    • Anpassungen in der Bemessung nach EN 1993-1-3 bezüglich der Berechnung mehrerer Stabsätze in einem Fall
  • Updatebericht Nr. 03171

    STAHL EC3 8-23-01 | 08.07.2020
    • Optimierungen für die Berechnung kaltgeformter Profile - es bedarf nunmehr keiner RFEM 5 Installation für die interne Bemessung
    • Optimierungen bezüglich der Dokumentation der Zwischenabstützungen im Protokoll - speziell bei benutzerdefinierten Lagerungen
    • Implementierung der Bestimmung der erhöhten Streckgrenze nach EN 1993-1-3 3.2.2(3)
    • Optimierungen bei der grafischen Darstellung der Eigenformen für den Stabilitätsnachweis
    • Anpassungen bezüglich der Bemessung von UL(B) Profilen nach EN 1993-1-3 (kaltegeformte Profile)
    • Anpassungen bezüglich des Ansatzes der Momente zur Bestimmung des äquivalenten Momentenbeiwertes nach EN 1993-1-1 Tab B.3 
    • Anpassungen in der Bemessung von Stabsätzen bezüglich der Auswirkung der Beiwerte kz sowie kw auf die effektiven Stablängen im Stabilitätsnachweis
    • Anpassungen bezüglich der grafischen Darstellung der Schnittgrößen, Vergleichsspannung sowie Eigenform für die Berechnung kaltgeformter Profile
    • Anpassungen im Protokoll bezüglich der Dokumentation der Eingabedaten für die Bemessung kaltgeformter Profile
    • Anpassungen bezüglich der internen Prüfung der zulässigen Querschnitte für die Bemessung nach 6.3.1 - 6.3.3
    • Anpassungen bezüglich der verwendeten Knickspannungslinie für den Biegedrillknicknachweis biegebeanspruchter Bauteile nach EN 1993-1-3
    • Anpassungen bezüglich der zugrunde gelegten Knickspannungslinie für den Drillknicknachweis kaltgeformter Profile nach EN 1993-1-3 6.2.3
    • Anpassungen in den Stabilitätsnachweisen kaltgeformter Profile bezüglich der Berücksichtigung von Torsionsmomenten
    • Anpassungen bezüglich der Grafik des wirksamen Querschnittes
    • Anpassungen in den Stabilitätsnachweisen von Stäben bezüglich der Bestimmung des Schlankheitsgrades Lamda_LT bei Bemessung von Lastfallüberlagernder Ergebniskombinationen
    • Anpassungen im Eigenwertlöser bezüglich der Bemessung von Ergebniskombinationen in denen die "Äquivalente Linearkombination verwenden" Funktion aktiviert wurde
    • Anpassungen in der Bemessung nach EN 1993-1-3 bezüglich der Berechnung mehrerer Stabsätze in einem Fall
  • Updatebericht Nr. 03170

    RF-LOAD-HISTORY 5-23-01 | 08.07.2020
    • Aktualisierung des Dialoges der Berechnungsparameter
    • Anpassungen in der internen Datenverwaltung bezüglich der Sicherung der Ergebnisse

1 - 20 von 3188