RFEM-/RSTAB-Zusatzmodul RF-/HOLZ AWC

Newsletter

Erhalten Sie etwa einmal pro Monat Infos über Neuigkeiten, praktische Tipps, geplante Events, exklusive Aktionen und Gutscheine.

Bemessung von Stäben und Stabsätzen aus Holz nach ANSI/AWC NDS

Das Zusatzmodul RF-/HOLZ AWC führt Tragfähigkeits-, Gebrauchstauglichkeits- und Brandschutznachweise nach den amerikanischen Normen ANSI/AWC NDS-2012 und ANSI/AWC NDS-2015. Es beinhaltet die Nachweisverfahren nach:

  • United States of America Load and Resistance Factor Design (LRFD)
  • United States of America Allowable Stress Design (ASD)

Neben den Spannungsnachweisen führt RF-/HOLZ AWC den Stabilitätsnachweis für Stäbe nach dem Ersatzstabverfahren oder Theorie II. Ordnung. Zudem lassen sich die Gebrauchstauglichkeit und der Brandschutz (ASD) nachweisen.

  1. Leistungsmerkmale

    • Bemessung von Stäben und Stabzügen auf Zug, Druck, Biegung, Schub und kombinierten Schnittgrößen
    • Stabilitätsnachweise für Biegedrillknicken und Knicken nach dem Ersatzstabverfahren oder nach Theorie II. Ordnung
    • Gebrauchstauglichkeitsnachweis in Form einer Durchbiegungsbegrenzung
    • Bemessung von gevouteten Trägern aus Brettschichtholz
    • Freie Einstellung der Abbranddauer und Abbrandraten sowie freie Wahl der Abbrandseiten bei der Bemessung im Brandfall
    • Materialbibliothek und Querschnittsbibliothek basierend auf der Ergänzung zu ANSI/AWC NDS-2015 mit hinterlegten Anpassungsfaktoren
    • Benutzerdefinierte Eingabe von Rechteckquerschnitten und Kreisquerschnitten
    • Automatische Querschnittsoptimierung
    • Optionale Übernahme der Knicklängen aus dem Modul RF-STABIL/RSKNICK
    • Umfassende Ergebnisdokumentation mit Verweisen auf verwendete Nachweisgleichungen aus der Norm
    • Vielseitige Filter- und Sortieroptionen für Ergebnisse
    • Berücksichtigung von Temperatureinflüssen und Holzfeuchtebedingungen
    • Visualisierung der Auslastung am RFEM/RSTAB-Modell
    • Datenexport zu MS Excel
    • Metrische und imperiale Einheiten
  2. Maske 1.1 Basisangaben

    Eingabe

    Nach dem Aufruf des Moduls sind die zu bemessenden Stäbe/Stabsätze, Lastfälle, Last- oder Ergebniskombinationen für die Nachweise der Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit sowie des Brandschutzes (nur ASD) festzulegen. Außerdem kann das gewünschte Nachweisverfahren (ASD oder LRFD) ausgewählt werden. Die Materialien aus RFEM/RSTAB sind voreingestellt, können in RF-/HOLZ AWC jedoch angepasst werden. In der Bibliothek sind die in der jeweiligen Norm gelisteten Materialkennwerte hinterlegt. 

    Bei der Überprüfung der Querschnitte kann entschieden werden, ob die Bemessungswerte aus der Norm entnommen werden sollen, oder ob benutzerdefinierte Werte für die Bemessung zu berücksichtigen sind. Nach der Überprüfung der Querschnitte werden die Klassen der Lasteinwirkungsdauer, Temperatureinflüsse und Holzfeuchtebedingungen festgelegt. 

    Für den Verformungsnachweis sind die Bezugslängen der relevanten Stäbe und Stabsätze angegeben. Dabei kann die Richtung des Ausweichens, eine Überhöhung und der Trägertyp berücksichtigt werden. 

    Soll eine Bemessung im Brandfall stattfinden, können anschließend die Abbrandseiten stab- bzw. stabsatzweise festgelegt werden.

  3. Norm-Parameter

    Bemessung

    Beim Nachweis der Querschnittstragfähigkeit werden Zug und Druck in Faserrichtung, Biegung, Biegung und Zug/Druck sowie Schub aus Querkraft analysiert.

    Für den Nachweis knick- und kippgefährdeter Bauteile nach dem Ersatzstabverfahren werden planmäßiger mittiger Druck, Biegung mit und ohne Druckkraft sowie Biegung und Zug berücksichtigt. Es wird die Durchbiegung für Innenfelder und Kragträger ermittelt und der maximal erlaubten Durchbiegung gegenübergestellt. 

    Separate Bemessungsfälle gestatten eine flexible Analyse für ausgewählte Stäbe, Stabsätze und Einwirkungen sowie für die einzelnen Stabilitätsuntersuchungen. 

    Bemessungsrelevante Parameter wie z. B. Einwirkungsdauer im Brandfall, Stabschlankheiten, Grenzdurchbiegung können wie gewünscht angepasst werden.

  4. 3D-Rendering mit Ausnutzungsgrad

    Ergebnisse

    Nach der Bemessung werden die Ergebnisse in übersichtlichen Tabellen ausgegeben. Alle Zwischenwerte (z. B. Maßgebende Schnittgrößen, Anpassungsfaktoren…) lassen sich abgreifen, wodurch die Nachweise transparent werden. Die Ergebnisse werden nach Lastfällen, Querschnitten, Stabsätzen und Stäben geordnet ausgewiesen. Wird der Nachweis nicht erbracht, können die betroffenen Querschnitte einen Optimierungsprozess durchlaufen.

    Der Ausnutzungsgrad wird im RFEM/RSTAB-Modell verschiedenfarbig dargestellt. Dadurch lassen sich kritische oder überdimensionierte Bereiche auf einen Blick erkennen. Die gezielte Auswertung wird auch über die Darstellung der Ergebnisverläufe am Stab oder Stabsatz gewährleistet. 

    Neben den tabellarischen Ein- und Ausgabedaten einschließlich Bemessungsdetails können sämtliche Grafiken in das Ausdruckprotokoll eingebunden werden. Damit ist die nachvollziehbare und anschauliche Dokumentation gewährleistet. Der Inhalt des Protokolls und die gewünschte Tiefe der Ausgabe für die einzelnen Nachweise lassen sich gezielt selektieren.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder brauchen Sie einen Rat zur Auswahl der Produkte zur Bearbeitung Ihrer Projekte? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Kundenprojekte

Kundenprojekte realisiert mit Dlubal-Produkten

Interessante Kundenprojekte, die mit Dlubal-Statik-Software realisiert wurden.

Buch über FEM und RFEM

Finite Elemente in der Baustatik-Praxis: Mit vielen Anwendungsbeispielen

In diesem Buch für Ingenieure und Studenten erfahren Sie Grundlegendes zur Finite-Elemente-Methode praxisnah anhand von überschaubaren Beispielen, die mit RFEM berechnet wurden.

PREIS für RFEM (netto)

  • RF-HOLZ AWC 5.xx

    1.120,00 USD

  • Zusatzlizenz

    504,00 USD

PREIS für RSTAB (netto)

  • HOLZ AWC 8.xx

    1.120,00 USD

  • Zusatzlizenz

    504,00 USD