RFEM-/RSTAB-Zusatzmodul RF-/HOHLPROF

Newsletter

Erhalten Sie etwa einmal pro Monat Infos über Neuigkeiten, praktische Tipps, geplante Events, exklusive Aktionen und Gutscheine.

Tragfähigkeit geschweißter Hohlprofilverbindungen nach EN 1993-1-8:2005

Das Zusatzmodul RF-/HOHLPROF legt verschiedenartige Hohlprofilanschlüsse aus oder weist einen vorhandenen Anschluss nach.

Es lassen sich ebene und räumliche Fachwerkknoten bemessen, die mit runden, quadratischen oder rechteckigen Hohlprofilen ausgebildet werden können.

RF-/HOHLPROF führt die Tragsicherheitsnachweise nach den Vorgaben der EN 1993-1-8:2005.

  1. Leistungsmerkmale

    • Integration in RFEM/RSTAB mit automatischer Geometrieerkennung und Schnittgrößenübernahme
    • Option zur manuellen Definition des Anschlusses
    • Umfangreiche Bibliothek von Hohlprofilreihen für Gurte und Streben:
      • Rundrohre
      • Quadratrohre
      • Rechteckrohre
    • Implementierte Stahlgüten: S 235, S 275, S 355, S 420, S 450 und S 460
    • Auswahl der möglichen Anschlusstypen gemäß Normvorgaben:
      • K-Anschluss (Spalt/Überlappung)
      • KK-Anschluss (räumlich)
      • N-Anschluss (Spalt/Überlappung)
      • KT-Anschluss (Spalt/Überlappung)
      • DK-Anschluss (Spalt/Überlappung)
      • T-Anschluss (eben)
      • TT-Anschluss (räumlich)
      • Y-Anschluss (eben)
      • X-Anschluss (eben)
      • XX-Anschluss (räumlich)
    • Wahl der Teilsicherheitsbeiwerte nach Nationalem Anhang für Deutschland, Österreich, Tschechien, Slowakei, Polen, Slowenien, Schweiz oder Dänemark
    • Anpassbare Winkel zwischen Streben und Gurtstab
    • Optionale Gurtdrehung um 90° für rechteckige Hohlprofile
    • Berücksichtigung eines Spaltes zwischen den Streben oder einer Überlappung der Streben
    • Optionale Berücksichtigung einer zusätzlichen Knotenkraft
    • Nachweis des Anschlusses als maximale Tragfähigkeit der Streben eines Fachwerks für Normalkräfte und Biegemomente
  2. Verbindungstypen - eben und räumlich

    Eingabe

    Die Anschlussknoten können grafisch im RFEM/RSTAB-Modell ausgewählt werden. Dabei werden die relevanten Querschnitts- und Geometriedaten übernommen. Alternativ lassen sich die Parameter der Hohlprofilverbindung manuell definieren. Falls erforderlich, können die Profile im Modul angepasst werden.

    Ebenso lassen sich die voreingestellten Winkel zwischen Streben und Gurtstab modifizieren. Für die richtige Wahl des Nachweises ist die geometrische Beziehung der Streben zueinander von Bedeutung. Diese wird durch die Angabe eines Spaltes zwischen den Streben oder einer Überlappung der Streben definiert.

  3. Bemessung

    Bemessung

    Die Überprüfung der einzuhaltenden geometrischen Bedingungen stellt die Grundlage einer erfolgreichen Bemessung dar.

    RF-/HOHLPROF führt bei der Bemessung folgende Nachweise:

    • Flanschversagen des Gurtstabes aus Normalkraft
    • Schubversagen des Gurtstabes aus Normalkraft
    • Versagen der Strebe aus Normalkraft
    • Durchstanzen aus Normalkraft
  4. Ergebnisauswertung

    Ergebnisse

    Der Nachweis beinhaltet detaillierte Angaben zu den Bemessungsschnittgrößen, Gültigkeitsgrenzen und Nachweisbedingungen. Fehlgeschlagene Nachweise werden ersichtlich gekennzeichnet.

    Sämtliche Eingabe- und Ergebnisdaten werden auch im zentralen Ausdruckprotokoll von RFEM/RSTAB dokumentiert. Separate Bemessungsfälle ermöglichen die flexible Untersuchung einzelner Bauteile in großen Systemen.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder brauchen Sie einen Rat zur Auswahl der Produkte zur Bearbeitung Ihrer Projekte? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Kundenprojekte

Kundenprojekte realisiert mit Dlubal-Produkten

Interessante Kundenprojekte, die mit Dlubal-Statik-Software realisiert wurden.

PREIS für RFEM (netto)

  • RF-HOHLPROF 5.xx

    760,00 USD

  • Zusatzlizenz

    342,00 USD

PREIS für RSTAB (netto)

  • HOHLPROF 8.xx

    760,00 USD

  • Zusatzlizenz

    342,00 USD