Werden die Randbedingungen aus RSTAB bzw. RFEM bei der Berechnung mit RF-/STAHL Wölbkrafttorsion oder dem Allgemeinen Verfahren in RF-/STAHL EC3 übernommen?

Antwort

Die Knotenlager und Randbedingungen werden voreingestellt, jedoch nicht übernommen und müssen im Regelfall angepasst werden. Für das Allgemeine Verfahren bei der Stabsatzbemessung in RF-/STAHL EC3 werden am Stabsatzanfang und Stabsatzende jeweils ein Knotenlager phi_x' und u_y' vordefiniert, was für alle geraden Stabsätze ein Gabellager darstellt.
In RF-/STAHL Wölbkrafttorsion werden am Stabsatzanfang und Stabsatzende jeweils ein Knotenlager u_x, u_y, u_z sowie phi_x vordefiniert.

Schlüsselwörter

Stahlbau, Stahlbemessung, Stabsätze, Wölbkrafttorsion, Allgemeines Verfahren, Knotenlager, Randbedingungen, EC3, Eurocode 3, Gabellager

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RSTAB Stahl- und Aluminiumbau
STAHL EC3 8.xx

Zusatzmodul

Bemessung von Stahlstäben nach EC 3

Erstlizenzpreis
1.480,00 USD
RFEM Stahl- und Aluminiumbau
RF-STAHL EC3 5.xx

Zusatzmodul

Bemessung von Stahlstäben nach EC 3

Erstlizenzpreis
1.480,00 USD
RFEM Stahl- und Aluminiumbau
RF-STAHL Wölbkrafttorsion 5.xx

Modulerweiterung für RF-STAHL EC3

Biegedrillknicknachweise nach Theorie II. Ordnung mit 7 Freiheitsgraden

Erstlizenzpreis
850,00 USD
RSTAB Stahl- und Aluminiumbau
STAHL Wölbkrafttorsion 8.xx

Modulerweiterung für STAHL EC3

Biegedrillknicknachweise nach Theorie II. Ordnung mit 7 Freiheitsgraden

Erstlizenzpreis
850,00 USD