Ausnutzung des Gleitwiderstandes

Tipps & Tricks

Die EN 1993-1-8:2010-12 erlaubt nach Kap. 6.2.2 (6) den Ansatz der Reibung mittels Reibbeiwert für die Bemessung der Schubtragfähigkeit. Sofern eine einwirkende Druckkraft vorliegt, darf der errechnete Gleitwiderstand der einwirkenden Horizontalkraft gegenübergestellt werden. Über die entsprechende Auswahlmöglichkeit kann dieser Einfluss in RF-/JOINTS Stahl - Stützenfuß berücksichtigt werden.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Verbindungen
RF-JOINTS Stahl - Stützenfuß 5.xx

Zusatzmodul

Bemessung von gelenkigen und eingespannten Stützenfüßen