Bereinigen von "numerischem Schmutz" nach DXF-Import

Tipps & Tricks

Bei der Zusammenarbeit von Planer und Konstrukteur wird bei fehlender direkter Schnittstelle oft das DXF-Format verwendet. Allerdings sind die Geometriedaten dieser DXF-Dateien nicht immer genau. So macht sich beim Entwurf eine Ungenauigkeit in der dritten Nachkommastelle nicht bemerkbar, kann aber beim Erzeugen des FE-Netzes in RFEM zu numerischen Problemen führen.

Um dieses Problem zu beheben, bietet RFEM über "Extras" -> "Modell regenerieren" die Option "Knotenkoordinaten abrunden". Werden DXF-Folien auch in RSTAB verwendet, so bietet das Programm diese Option ebenfalls unter "Extras" -> "Modell regenerieren".

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com