Verzweigungslastfaktor eines gevouteten Stahlrahmens 3: FE-Modell und RF-STABIL

Tipps & Tricks

In diesem Beitrag sollen die ermittelten Eigenformen beziehungsweise Verzweigungslastfaktoren der vorangegangen Stabwerksmodelle mittels eines FE-Modells in RFEM (Flächenelemente) und RF-STABIL bestätigt werden.

Der Aufbau eines solchen Modells lässt sich in RFEM aufgrund effektiver Modellierungstools (hier "Stab zerlegen in Flächen") und der gut strukturierten grafischen Oberfläche in Kürze erledigen.

Mit RF-STABIL können kritische Lastfaktoren und die dazugehörigen Stabilitätsfiguren ermittelt werden. Dies kann über lineare Eigenwertlöser oder eine nichtlineare Stabilitätsanalyse erfolgen.

Für diese Struktur ermittelt der lineare Eigenwertlöser (Lanczos-Methode) einen mit den vorangegangenen Modellen gut übereinstimmenden Verzweigungslastfaktor von 2,26.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Sonstige
RF-STABIL 5.xx

Zusatzmodul

Stabilitätsanalyse nach Eigenwertmethode

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.