Geotechnische Analyse für RFEM 6

Produktbeschreibung

  • Bodenmaterial

Eingabe

Das Add-On Geotechnische Analyse ermittelt in RFEM anhand der Kennwerte aus Bodenproben den zu analysierenden Bodenkörper. Die realistische Erfassung der Baugrundverhältnisse beeinflusst die Qualität der statischen Analyse von Bauwerken maßgeblich.


1

Materialmodelle

Um das Verhalten von Bodenvolumen abbilden und analysieren zu können wurden in RFEM spezifische geeignete Materialmodelle implementiert. Es stehen dafür das modifizierte Mohr-Coulomb-Modell mit linear-elastischer ideal-plastischer sowie ein nichtlinear elastisches Modell mit ödometrischer Spannungs-Dehnungs-Beziehung zur Verfügung. Das Grenzkriterium, das den Übergang des elastischen Bereiches in den des plastischen Fließens beschreibt, ist nach Mohr-Coulomb definiert.

2

Eingabe

Die Eingabe und Modellierung des Bodenvolumenkörpers erfolgt direkt in RFEM. Die Bodenmaterialmodelle können mit allen üblichen RFEM Add-Ons kombiniert werden.

Dadurch wird eine Analyse von Gesamtmodellen mit vollständiger Abbildung der Boden-Bauwerk-Interaktion ermöglicht.

Aus den eingegebenen Materialdaten werden alle zur Berechnung nötigen Parameter automatisch ermittelt und daraus die Spannungs-Dehnungslinien für jedes FE-Element erzeugt.

3

Bodenproben

Die aus Baugrundgutachten in den Orten der Aufschlüsse angetroffenen Bodenschichtungen können in Form von Bodenproben in das Programm eingegeben werden. Den Schichten werden dabei die erkundeten Bodenmaterialien inklusive deren Materialkennwerte zugewiesen.

Für die Probendefinition kann die Tabellarische Eingabe sowie der Bearbeitungsdialog genutzt werden. In den Bodenproben kann ebenfalls der Grundwasserspiegel angegeben werden.

4

Bodenmassive

Die zu analysierenden Bodenvolumenkörper werden in Bodenmassiven zusammengefasst.

Für die Definition eines jeweiligen Bodenmassivs können die Bodenproben zugrunde gelegt werden, sodass ein benutzerfreundliches Generieren des Massivs inklusive der automatischen Bestimmung der Schichtgrenzflächen aus den Angaben der Proben sowie des Grundwasserspiegels und der Randflächenlagerung möglich ist.

Bodenmassive bieten die Option, eine Ziel-FE-Netzgröße unabhängig von der globalen Einstellung für die sonstige Struktur festzulegen, sodass den verschiedenen Bedürfnissen aus Gebäude und Boden im Gesamtmodell Rechnung getragen werden kann.

Handbuch zu Geotechnische Analyse für RFEM 6

Handbücher

Preis

Preis
1.250,00 EUR

Die Preise gelten für den Einsatz der Software in allen Ländern.