[EN] FAQ 004640 | Für eine bestimmte Kombinationsregel möchte ich einen Lastfall mit einem von der Norm abweichenden Kombinationsbeiwert berücksichtigen. Wie kann ich vorgehen?

Erfahren Sie bequem, wie mit Dlubal-Programmen gearbeitet wird.

  • Dlubal Software | Videos

Video

Erste Schritte mit RFEM

Erste Schritte

Wir geben Ihnen Hinweise und Tipps, die Ihnen den Einstieg in das Basisprogramm RFEM erleichtern.

20. August 2020

001739

Gerhard Rehm

Please accept marketing-cookies to watch this video.

Frage

Für eine bestimmte Kombinationsregel möchte ich einen Lastfall mit einem von der Norm abweichenden Kombinationsbeiwert berücksichtigen. Wie kann ich vorgehen?

Antwort

Zunächst sollte überlegt werden, ob es für die abweichende Kombinationsregel nicht einfacher ist, die Lastkombinationen zusätzlich zu den automatisch generierten Kombinationen manuell zu definieren: Handelt es sich nur um einige wenige Lastkombinationen, können diese schnell erstellt werden. Ist der Aufwand aufgrund vieler Lastfälle jedoch zu groß, so kann wie folgt vorgegangen werden:

Beispiel

Für die Kombinationsregel "Erdbeben" gemäß EN 1990 soll der Schnee (≤ 1000 m) statt mit ψ2 = 0,0 mit 0,5 berücksichtigt werden. Für die "Ständig/vorübergehende" Bemessungssituation soll ψ2 jedoch nach Norm mit 0,0 berücksichtigt werden.

Um für die beiden Kombinationsregeln unterschiedliche Werte zu berücksichtigen, muss der Lastfall Schnee kopiert werden und die Einwirkungskategorie des kopierten Lastfalls zu "Andere" geändert werden (siehe Bild 01).

Bild 01 - Kopieren des Lastfalls und Zuordnung der Einwirkungskategorie

Standardmäßig ist für diese Einwirkungskategorie der Kombinationsbeiwert ψ2 mit 0,5 hinterlegt (siehe Bild 02).

Bild 02 - Kombinationsbeiwerte

Sollten Sie einen anderen Wert benötigen, so können Sie eine andere, passende Einwirkungskombination für den kopierten Lastfall auswählen. Trifft keine Einwirkungskategorie den gewünschten Wert, so kann eine benutzerdefinierte Norm erstellt werden. Wie eine solche erstellt werden kann, finden Sie im Link unterhalb dieser FAQ.

Damit sich die im Bild 01 gezeigten Lastfälle 3 und 4 nicht überlagern, muss in den Kombinationsregeln der jeweilige Lastfall ausgeschlossen werden. Dies geschieht über die Funktion "Anzahl der Lastfälle reduzieren..." (siehe Bild 03).

Bild 03 - Anzahl der Lastfälle reduzieren

Daraufhin können den jeweiligen Kombinationsregeln die Lastfälle zugeordnet werden, die miteinander kombiniert werden sollen (siehe Bild 04 und 05).

Bild 04 - Einstellungen für Ständige/vorübergehende Bemessungssituation

Bild 05 - Einstellung für Erdbeben-Bemessungssituation

Sie erhalten nun die gewünschten Lastkombinationen (siehe Bild 06).

Bild 06 - Fertig generierte Lastkombinationen

Schlüsselwörter

Dlubal FAQ Kombinationsbeiwert Kombinationsregel Häufig gestellte Frage FAQ zu Dlubal Frage und Antwort zu Dlubal

Links

Schreiben Sie einen Kommentar...

Schreiben Sie einen Kommentar...

  • Aufrufe 178x
  • Aktualisiert 18. September 2020

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder brauchen Sie einen Rat zur Auswahl der Produkte zur Bearbeitung Ihrer Projekte? Kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com