[EN] FAQ 004716 | Bei der Verformungsberechnung in RF-BETON Stäbe erhalte ich Sprünge im Verformungsverlauf. Woran liegt das?

Erfahren Sie bequem, wie mit Dlubal-Programmen gearbeitet wird.

  • Dlubal Software | Videos

Video

Erste Schritte mit RFEM

Erste Schritte

Wir geben Ihnen Hinweise und Tipps, die Ihnen den Einstieg in das Basisprogramm RFEM erleichtern.

11. September 2020

001847

Adrian Langhammer

Please accept marketing-cookies to watch this video.

Frage

Bei der Verformungsberechnung in RF-BETON Stäbe erhalte ich Sprünge im Verformungsverlauf. Woran liegt das?

Antwort

In RF-BETON Stäbe wird die Verformung im gerissenen Zustand mittels eines Beiwertes "ζ" (nach EN 1992-1-1 7.4.3) ermittelt. Bei diesem vereinfachten Verfahren wird der Beiwert ζ je Stab nur einmal ermittelt und die lineare Verformung wird entsprechend der maßgebenden Stelle im Stab hoch-skaliert.

In diesem Zusammenhang ist es möglich, dass je Stab ein unterschiedliches ζ ermittelt wird. Im Zuge des Skalierens der linearen Verformung entstehen dann Sprünge zwischen einzelnen Stäben.


Um diesen Effekt zu umgehen, empfiehlt sich die Verwendung von Stabsätzen.

Schlüsselwörter

Dlubal FAQ Verformung Zustand II Gerissener Zustand Zeta Unplausibel Sprung Häufig gestellte Frage FAQ zu Dlubal Frage und Antwort zu Dlubal

Links

Schreiben Sie einen Kommentar...

Schreiben Sie einen Kommentar...

  • Aufrufe 138x
  • Aktualisiert 7. Oktober 2020

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder brauchen Sie einen Rat zur Auswahl der Produkte zur Bearbeitung Ihrer Projekte? Kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com