390x
003541
1. August 2022

FAQ 005293 | Wie kann ich ein Antwortspektrum gemäß ASCE 7-22 erstellen?

Frage:
Wie kann ich ein Antwortspektrum gemäß ASCE 7-22 erstellen?

Antwort:
Der Standard ASCE 7-22 bietet mehrere Typen von Bemessungsspektren an. In dieser FAQ möchten wir uns auf die folgenden beiden Bemessungsspektren konzentrieren:

  • Multi-Period Bemessungsspektrum (11.4.5.1)
  • Two-Period Bemessungsspektrum (11.4.5.2)

Das Two-Period Spektrum ist im Programm wie gewohnt hinterlegt. Es kann jedoch aufgrund der verfügbaren Daten aus der Norm lediglich das horizontale Bemessungsspektrum/ MCE-R-Spektrum sowie die kraftbezogene und verschiebungsbezogene Modifikation angeboten werden.

Für das Multi-Period Bemessungsspektrum sind diskrete Zahlenwerte vorgegeben. ASCE 7-22 führt auf, dass diese Werte auf der Seite der USGS Seismic Design Geodatabase abgefragt werden können.
Im derzeitigen Entwicklungsstand gibt es für Sie die Möglichkeit, ein benutzerdefiniertes Antwortspektrum mit g-Faktor (abhängig von der Massenumwandlungskonstante) zu erstellen, um die Daten von z.B. dem ASCE 7 Hazard Tool [1] zu verwenden.

Gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Laden Sie sich die Daten vom Antwortspektrum .csv-Datei von dem entsprechenden Portal herunter
  2. Konvertieren Sie die .csv-Datei in 2 Spalten (gegebenenfalls muss hier auf ./ , geachtet werden)
  3. Exportieren Sie eine Vorlage aus RFEM 6, um die Formatierung für den Import zu kennen
  4. Kopieren Sie die Daten aus der .csv-Datei in die entsprechenden Zeilen der Vorlage (Periode und Beschleunigungen sind ausreichend, Frequenzen lassen Sie leer)
  5. Importieren Sie die Excel Daten nach RFEM 6
  6. Kontrollieren Sie, dass alle Daten importiert wurden