FAQ 000345 DE

Anzeigeeinstellungen RFEM RSTAB

Ist es möglich, die veränderten Einstellungen zu den Anzeigeeigenschaften (z. B. Liniendicke, -farbe) in einer Datei zu sichern?

Antwort

Haben Sie mehrere Veränderungen vorgenommen und möchten diese beispielsweise auf einen anderen Computer übertragen oder nach einer Neuinstallation wieder einlesen, so können Sie ihre Konfigurationsdatei abspeichern und bei Bedarf wieder einlesen.

Hierzu wählen Sie aus dem Menüpunkt "Optionen" -> "Konfigurationsmanager" den Befehl "Konfiguration als Datei exportieren" und geben im darauffolgenden Dialog einen Namen für die Konfigurationsdatei ein.

Einlesen können Sie die abgespeicherte Datei dann wieder über den gleichen Menüpunkt, nur jetzt "Konfiguration aus Datei übernehmen".

Schlüsselwörter

Anzeigeeigenschaften exportieren, Anzeigeeigenschaften, Anzeigeeigenschaften sichern,

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Erste Schritte

Erste Schritte

Wir geben Ihnen Hinweise und Tipps, die Ihnen den Einstieg in das Basisprogramm RFEM und RSTAB erleichtern.

Eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste

„Besten Dank für die wertvollen Infos. 

Kompliment an das Support-Team. Immer wieder beeindruckend, wie schnell und kompetent die Fragen beantwortet werden. Habe im Bereich Statik viele Software mit Supportvertrag im Einsatz, aber eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste.“

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.