FAQ 000519 DE

Berechnung RFEM RSTAB

Wie wirkt es sich auf die Schnittgrößen aus, wenn ich bei den Berechnungsparametern die Anzahl der Iterationsschritte auf "1" beschränke?

Antwort

Die Berechnung wird schneller fertig sein. ABER: Da nur eine einzige Iteration berechnet wurde, sind die Ergebnisse nur dann korrekt, wenn auch nur eine Iteration für die Berechnung benötigt wird. Dies trifft beispielsweise für Lastfälle nach Theorie I. Ordnung zu. Es dürfen auch keine Objekte mit nichtlinearen Eigenschaften (Zug-, Druckstäbe) ausfallen.

Lastkombinationen nach Theorie II. Ordnung hingegen erfordern eine iterative Berechnung. Die Ergebnisse aus nur einer Iteration sind somit nicht korrekt.

Die Anzahl der möglichen Iterationen sollte immer ausreichend hoch sein. Der Wert kann auch viel größer sein als die tatsächlich benötigte Anzahl an Iterationen: Es werden nur so viele Iterationen durchlaufen wie erforderlich.

In der Ergebnistabelle 4.0 wird die Anzahl der durchgeführten Iterationen ausgewiesen (siehe Bild).

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.