FAQ 002533 DE

7. Mai 2019

Markus Baumgärtel Ergebnisse RFEM RSTAB

Wenn man sich die Verformungen von LF1 anzeigen lässt, ist das Maximum 10 mm. Schaut man sich danach die Verformungen der LK1 an (definiert als 1.0 * LF1), ergibt sich eine größere Verformung. Wie kann das sein?

Antwort

Lastkombinationen werden standardmäßig nach Theorie 2. Ordnung berechnet, Lastfälle nach 1. Ordnung. Es ist möglich, dass bei der Berechnung nach Theorie 2. Ordnung auch die Steifigkeit mit einem normabhängigen Teilsicherheitsbeiwert abgemindert wird, was sich entsprechend auf die Verformungen auswirkt.

Um gleiche Ergebnisse im Lastfall und in der Lastfallkombination zu erhalten, müsste man für diesen Fall u. a. die Berücksichtigung der Steifigkeitsbeiwerte einheitlich regeln (siehe Bild).

Schlüsselwörter

Teilsicherheitsbeiwert Abminderung Steifigkeitsbeiwert Verformung

Literatur

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD
RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD