Wie kann ich im Zusatzmodul RF-/MAST Belastung die Windlastverteilung an den Mastseiten beeinflussen?

Antwort

Eine benutzerdefinierte Windlastverteilung ist innerhalb des Eurocodes nicht vorgesehen. Um eine benutzerdefinierte Windlastverteilung innerhalb des Zusatzmoduls RF-/MAST Belastung zu realisieren, so kann dies nur nach Umstellung auf DIN erfolgen, beispielsweise DIN 4131:1993-11, siehe Bild 1, Maske "1.3 Windlast - Teil 1".

Bild 01 - Windlast - Auswahl der Norm

Anschließend kann in Maske "1.4 Windlast - Teil 2" eine benutzerdefinierte Verteilung gewählt und in der nebenstehenden Tabelle definiert werden, siehe Bild 2.

Bild 02 - Windlast - Benutzerdefinierte Verteilung

Schlüsselwörter

Windlast Verteilung Benutzerdefiniert

Downloads

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RSTAB Türme und Masten
MAST Belastung 8.xx

Zusatzmodul

Generierung von Wind-, Eis- und Verkehrslasten für Gittermaste

Erstlizenzpreis
1.750,00 USD
RFEM Türme und Masten
RF-MAST Belastung 5.xx

Zusatzmodul

Generierung von Wind-, Eis- und Verkehrslasten für Gittermaste

Erstlizenzpreis
1.750,00 USD