RFEM-/RSTAB-Zusatzmodul RF-/JOINTS Holz - Stahl zu Holz

Newsletter

Erhalten Sie etwa einmal pro Monat Infos über Neuigkeiten, praktische Tipps, geplante Events, exklusive Aktionen und Gutscheine.

Bemessung indirekter Holzverbindungen nach Eurocode 5

Das Zusatzmodul RF-/JOINTS Holz - Stahl zu Holz bemisst Anschlüsse, die über Stahlbleche indirekt verbunden sind. Als stiftförmige Verbindungsmittel stehen Stabdübel, Bolzen, Nägel und Schrauben zur Verfügung. Die Bemessung erfolgt nach:

  • European Union EN 1995-1-1 (inklusive Nationale Anhänge)

  1. Leistungsmerkmale

    • Bemessung von gelenkigen, biegesteifen und nachgiebigen Anschlüssen
    • Definition von bis zu 5 eingeschlitzten Stahlblechen
    • Anschluss von bis zu 8 Stäben an einem Knoten
    • Stahlblechdicke 5 mm - 40 mm
    • Stabdübeldurchmesser 6 mm – 30 mm
    • Automatische Überprüfung der Dübelmindestabstände
    • Optional freie Definition der Stabdübelabstände
    • Definition von unsymmetrischen Stabdübelbildern (z. B. beliebige Polygonzüge)
    • Grafische Visualisierung des Anschlusses im Modul sowie in RFEM/RSTAB
    • Alle erforderlichen Stahl- und Holznachweise inkl. Reduzierung der Querschnittswerte
    • Nachweis von Querzugverstärkungen
    • Export der Stabexzentrizitäten nach RFEM/RSTAB und damit Berücksichtigung bei der Ermittlung der Schnittgrößen
    • Dübellänge optional kürzer als die Querschnittsbreite (bei Verwendung von Holzstopfen)
  2. Maske 1.1 Basisangaben

    Eingabe

    Es wird zunächst der Anschlusstyp, die Bemessungsnorm sowie die Blech- und Dübelgüte ausgewählt. Optional kann das Befestigungssystem WS-T von SFS kann ausgewählt werden. Dann wird die entsprechende Güte gemäß der Zulassung des Herstellers voreingestellt.

    Die anzuschließenden Stäbe werden aus dem RFEM/RSTAB-Modell übernommen. Dabei überprüft das Modul automatisch, ob alle Geometriebedingungen erfüllt sind. Alternativ kann der Anschluss auch manuell eingegeben werden.

    Auch die Belastung wird von RFEM/RSTAB übernommen, bzw. bei manueller Anschlussdefinition werden Lasten eingegeben. In der Maske Geometrie werden die Stahlblechabmessungen sowie die Dübelbilder an den angeschlossenen Stäben definiert.

  3. Detaileinstellungen für die Bemessung

    Bemessung

    Nach der Berechnung werden unter anderem die Anschlusssteifigkeiten für jeden einzelnen Stab aufgeführt. Folgende Nachweise werden ausgegeben:
    • Überprüfung der Mindestabstände
    • Tragfähigkeit jedes Stabdübels
    • Stahlblech (Lochleibung und Spannung gemäß EC 3)
    • Spannungsnachweise mit reduziertem Holzquerschnitt
    • Blockscherversagen
    • Gesamttragfähigkeit (inkl. Steifigkeitsermittlung, Querzugnachweis etc.)
  4. Ergebnisausgabe in Tabellenform

    Ergebnisse

    Zunächst werden die maßgebenden Nachweise zusammengestellt und mit der Geometrie der Verbindung tabellarisch ausgegeben. In weiteren Ausgabetabellen können alle wesentlichen Nachweisdetails eingesehen werden.

    Für die Konstruktion der Verbindung wichtige Abmessungen und Materialangaben sind sofort ersichtlich und können im Ausdruck ausgeben werden. Die Verbindungen lassen sich im Modul RF-/JOINTS Holz - Stahl zu Holz sowie in RFEM/RSTAB visualisieren.

    Alle Grafiken sind direkt ausdruckbar oder können in das RFEM/RSTAB-Ausdruckprotokoll übernommen werden. Durch die maßstäbliche Ausgabe ist eine optimale visuelle Kontrolle schon in der Entwurfsphase möglich.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder brauchen Sie einen Rat zur Auswahl der Produkte zur Bearbeitung Ihrer Projekte? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

PREIS für RFEM (netto)

  • RF-JOINTS Holz - Stahl zu Holz 5.xx

    850,00 USD

  • Zusatzlizenz

    382,50 USD

PREIS für RSTAB (netto)

  • JOINTS Holz - Stahl zu Holz 8.xx

    850,00 USD

  • Zusatzlizenz

    382,50 USD