FAQ 000078 DE

1. Dezember 2017

Robert Vogl Berechnung RSKNICK RSTAB

Die Berechnung des kritischen Lastfaktors nach Theorie II. Ordnung in RSTAB liefert einen Wert, der stark vom RSKNICK-Ergebnis abweicht.

Antwort

Prüfen Sie, ob in RSTAB und RSKNICK die gleichen Einstellungen für die Berücksichtigung des entlastenden Effekts durch Zugkräfte vorliegen.

RSTAB ermittelt den Verzweigungslastfaktor nach einem nichtlinearen Berechnungsverfahren: Die Belastung wird schrittweise um den Wert der Lastfaktorsteigerung Δk erhöht, bis das System instabil wird. RSKNICK hingegen führt eine lineare Eigenwertanalyse durch. Nichtlinear wirkende Elemente wie ausfallende Stäbe oder Lager können sich daher in RSTAB und RSKNICK unterschiedlich auswirken.

Schlüsselwörter

Kritischer Faktor Lastfaktor Eigenwertanalyse Verzweigungslastfaktor Laststeigerung

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RSTAB Sonstige
RSKNICK 8.xx

Zusatzmodul

Stabilitätsanalyse von Stabwerken

Erstlizenzpreis
670,00 USD
RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD