FAQ 000458 DE

1. Dezember 2017

Robert Vogl Berechnung RFEM

Wie kann es zu dem Momentenverlauf im Bild 01 kommen? Es sieht so aus, als ob der auskragende Plattenteil an seiner Außenkante gelagert wäre und so ein Moment unter der Einzellast entstünde.

Antwort

Dieser Momentenverlauf ist auf die Plattentragwirkung zurückzuführen: Dadurch, dass die Einzellast nur auf einen kleinen Teil der Fläche wirkt, verformt sich nicht die gesamte Kragfläche gleichmäßig nach unten. Je größer der Abstand von der Last, desto geringer ist die Verformung.

Die Nachbarbereiche stellen somit eine Stützung für diesen Teil dar, was diesen Momentenverlauf erklärt. Erst wenn die Linienlast auf die gesamte Breite bezogen wird, ergibt sich der erwartete Momentenverlauf (siehe Bild 02). Dieser entspricht dann dem eines Stabes.

Beachten Sie bei der Berechnung mit RFEM und RSTAB die unterschiedlichen Tragverhalten von Flächen und Stäben.

Schlüsselwörter

Momentenverlauf Plattentragwirkung Kragfläche Einzellast

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD