FAQ 001443 DE

Berechnung RSTAB

Wie kann in RSTAB die Schubverformung berücksichtigt werden?

Antwort

Die Berücksichtigung der Schubsteifigkeiten kann im Dialog Berechnungsparameter gesteuert werden. Werden die Schubverformungen berücksichtigt, ergibt sich ein Verformungszuwachs infolge der Querkräfte.

Die Schubverformungen kommen nur an den Endknoten von Stäben zum Tragen. Ein Einfeldbalken ist daher durch Zwischenknoten zu teilen, damit der Zuwachs wirksam wird.

Der Schubeinfluss ist abhängig von den Querschnittsflächen Ay und Az. Diese Querschnittswerte können in den Tabellen bzw. Querschnittseingaben eingesehen und editiert werden.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.