Was muss bei der Verwendung eines NET SOFTLOCKS berücksichtigt werden?

Antwort

Der NET-SOFTLOCK (NET-SL) muss einmalig auf einem PC, Server oder virtuellem Server aktiviert werden. Verwenden Sie hierzu die angefügte Anleitung (Installation-NET-Softlock).

Durch diese Aktivierung wird der NET-SL bei physischen Rechnern durch die Mainboard ID und die Festplatten ID an den PC gebunden. Bei virtuellen Mschinen erfolgt die Bindung über die CPU Charakteristik und die virtuelle MAC Adresse.

ACHTUNG 

Ist auf einem PC ein NET-SL aktiviert, darf keine Formatierung der Festplatte oder Neuinstallation des Betriebssystems erfolgen. Ebenso darf das Mainboard und die Festplatte nicht getauscht werden.

Ist auf einer virtuellen Maschine ein NET-SL aktiviert, muss sichergestellt werden, dass die virtuelle MAC Adresse statisch ist und die CPU Charakteristik nicht geändert werden kann.  Virtuelle Maschinen dürfen nicht kopiert (geklont) oder verschoben werden.

Stehen entsprechende Änderungen an PC oder virtueller Maschine an, muss der NET-SL vorab mittels angefügter Anleitung (REHOSTING-DE) auf einen anderen PC oder virtuelle Maschine übertragen werden.



Anhänge
Installation-NET-Softlock.pdf (124 kB)
REHOSTING-DE.pdf (617 kB)

Schlüsselwörter

Installation NET-SL Netsoftlock Hinweise

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Erste Schritte

Erste Schritte

Wir geben Ihnen Hinweise und Tipps, die Ihnen den Einstieg in das Basisprogramm RFEM und RSTAB erleichtern.

Eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste

„Besten Dank für die wertvollen Info’s. 

Kompliment an das Support-Team. Immer wieder beeindruckend, wie schnell und kompetent die Fragen beantwortet werden. Habe im Bereich Statik viele Software mit Supportvertrag im Einsatz, aber eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste.“