Ich bemesse einen einfach symmetrischen Querschnitt, beispielsweise ein T - Querschnitt und erhalte den Warnhinweis "unbemessbar - ER056 Das allgemeine Verfahren ist nur für I-Querschnitte verwendbar". Warum? Was kann ich tun?

Antwort

Da für Bauteile mit Biegung und Druck das Verfahren 6.3.3 EN 1993-1-1 nur für doppelt symmetrische Querschnitte anwendbar ist, weist das Zusatzmodul diese Bauteile mit dem Allgemeinen Verfahren 6.3.4 EN 1993-1-1 nach. Dieses Verfahren ist für beliebig einfach-symmetrische Querschnitte anwendbar, in Deutschland jedoch sind nur I-Querschnitte zugelassen,
washalb hier der Warnhinweis erscheint.


Sie können einen Stabilitätsnachweis nach Theorie II. Ordnung als Querschnittsnachweis führen,
 welcher mit den Zusatzmodulen FE-BGDK oder STAHL Wölbkrafttorsion möglich ist.
Alternativ können Sie im Dialog "nationaler Anhang" das Allgemeine Verfahren auch für nicht-I-Querschnitte zulassen, weichen jedoch hiermit vom nationalen Anhang ab.

Schlüsselwörter

nicht-I-Querschnitte, Warnhinweis, unbemessbar, Stabilitätsnachweis, Stahlbau, Ersatzstabverfahren, Allgemeines Verfahren, Theorie II. Ordnung, Eurocode 3, EC3, ER056

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RSTAB Stahl- und Aluminiumbau
STAHL EC3 8.xx

Zusatzmodul

Bemessung von Stahlstäben nach EC 3

Erstlizenzpreis
1.480,00 USD
RFEM Stahl- und Aluminiumbau
RF-STAHL EC3 5.xx

Zusatzmodul

Bemessung von Stahlstäben nach EC 3

Erstlizenzpreis
1.480,00 USD