Neu
FAQ 002658 DE 19. März 2019

René Flori Ergebnisse RFEM RSTAB

Wie erhalte ich die größte Stützenlast in meinem RFEM 3D Modell?

Antwort

Damit die ermittelten Schnittgrößen zur Bemessung herangezogen werden können sollten folgende Punkte berücksichtigt werden:
Das Modell soll das reale Bauwerk möglichst genau abbilden. Hierzu sind Materialien, Flächendicken, Querschnittsabmessungen, Gelenkdefinitionen, Auflagerbedingungen etc. richtig zu definieren.
Die Lasten müssen normgerecht definiert und aufgebracht werden. Die Kombinatorik kann durch RFEM automatisch übernommen werden.
Bei Schnittgrößen aus Ergebniskombinationen muss auf die Auswertung der richtigen max/min Werte geachtet werden. Die maximale Druckkraft in einer Stütze entspricht der minimalen Normalkraft (min N).

Schlüsselwörter

Maximale Schnittgrößen Auswertung Ergebniskombination

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD
RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD