Bei der näheren Betrachtung der Ergebnisse ist mir aufgefallen, dass die Momentenverläufe in den Stützen in unterschiedliche Richtungen zeigen bzw. die Vorzeichen wechseln.

Antwort

Man sollte bei der Definition der Stützen aus mehreren Einzelstäben stets auf die Staborientierung  und Stabdrehung achten. Manche Stäbe haben hier die x-Achse nach oben gerichtet oder sind gedreht (siehe Bild 1). Durch die unterschiedliche Ausrichtung ändert sich für My bzw. Mz das Vorzeichen.

Man kann diese Einstellungen sehr leicht prüfen, indem man die Anzeige der Stab-Achsensysteme aktiviert (siehe Bild).

Schlüsselwörter

Staborientierung Stabdrehung Moment Vorzeichen Drehung Momentenverlauf

Downloads

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD
RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD
;