Veränderliche Flächenlasten auf gekrümmten Flächen

Tipps & Tricks

Um zum Beispiel Windlasten auf Kreiszylinder ansetzen zu können, wie sie in der Norm DIN EN 1991-4 Abschnitt 7.9 festgelegt sind, ist folgende Vorgehensweise nötig.

Die Lasten, welche eigentlich in Richtung der Flächennormale wirken sollen, werden sowohl in Richtung x-Achse als auch in Richtung y-Achse angesetzt. Dabei wird die Option "Global auf projizierte Fläche bezogen" verwendet (XP für die x-Achse und YP für die y-Achse). Für den linearen Verlauf wird für alle Lasten in x-Richtung die Option "Linear in Y" verwendet, für alle Lasten in y-Richtung "Linear in X".

Als konkretes Beispiel dient hier eine veränderliche Last auf ein Segment eines Zylinders (Fläche F3). Sie soll an der Linie 18 mit 5 kN/m2 wirken und an Linie 19 mit 4 kN/m2, dazwischen soll sie linear abnehmen. Die obere Abbildung zeigt die Einstellungen zur Flächenlast, welche in Richtung der x-Achse wirkt. Es wurden für den linearen Verlauf in Richtung der y-Achse die Punkte 9 (Linie 18) und 8 (Linie 19) ausgewählt. In der unteren Abbildung werden analog die Einstellungen für die Last in Richtung der y-Achse gezeigt.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.