Getrennte Lasteingabe für Nachweise des Tragwerks beziehungsweise Baugrunds

Tipps & Tricks

Für die Fundamentbemessung in RF-/FUND Pro ist es erforderlich, für die unterschiedlichen Bemessungssituationen (STR, GEO, UPL oder EQU) die zugehörigen Belastungen (Lastfälle, Lastkombinationen oder Ergebniskombinationen) zu definieren.

Standardmäßig werden die Belastungen für die Nachweise in den Bemessungssituationen (STR) und (GEO) in der Maske "1.4 Belastung" zusammengefasst eingegeben. Dies bedeutet, dass für diese Nachweise die gleichen Belastungen herangezogen werden.

Dem Anwender bietet RF-/FUND Pro aber auch die Möglichkeit, dies bei Bedarf zu ändern. Hierzu muss in den "Details" der Haken bei "Für (STR) und (GEO) gleiche Lasten anwenden" entfernt werden. Durch diese Auswahl wird die Eingabemaske "1.4 Belastung" angepasst, sodass die Eingabe der Belastung für die Nachweise des Tragwerks und des Baugrunds getrennt durchgeführt werden kann.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com