Fiktive Lasten zur Darstellung von Imperfektionen

Tipps & Tricks

Laut der Norm AISC 360 - 14. Ausgabe C2.2 müssen beim direkten Nachweisverfahren die anfänglichen Imperfektionen berücksichtigt werden. Die Abweichung von der Lotrechten bei Stützen ist die wichtige Imperfektion, die berücksichtigt werden muss. Nach C2.2a stellt die direkte Modellierung von Imperfektionen eine Methode dar, um die Auswirkung der anfänglichen Imperfektionen zu berücksichtigen. Jedoch sind in manchen Fällen die erwarteten Verschiebungen möglicherweise nicht bekannt oder können nur schwer vorausberechnet werden.

Im Abschnitt C2.2b ist ein weiteres zulässiges Verfahren erklärt, mit dem die Imperfektion unter Verwendung der fiktiven Lasten berücksichtigt werden kann. Fiktive Lasten sind für Strukturen zulässig, bei denen die Gewichtslasten hauptsächlich durch vertikale Stützen, Wände oder Rahmen getragen werden.

Die Größe der fiktiven Lasten, die als seitliche Lasten auf allen Stufen angesetzt werden, erfolgt in Übereinstimmung mit C2.2b(1), wobei Y_i die angesetzte Gewichtslast auf Stufe i für den berücksichtigten Lastfall darstellt.

In RFEM ist es möglich diese fiktiven Lasten zu berechnen und auf einen Stab, einen Stabsatz oder eine Stabliste aufzubringen. Unter Einfügen - Belastung - 3.14 Imperfektionen - Dialog werden die Berechnungsmöglichkeiten der fiktiven Last nach Gleichung C2-1 angezeigt.

Der Benutzer kann entweder Nach Norm "ANSI/AISC 360-10 (aktuelle Belastung)" oder "ANSI/AISC 360-10 (Gewichtslastkombination)" auswählen, um einen Lastfall oder eine Lastkombination für die Aufbringung der Gewichtslast zu verwenden.

Der fiktive Lastkoeffizient wird standardmäßig auf 0,002 gesetzt auf der Grundlage einer Lotrechten von l/500.Jedoch ist es laut Abschnitt C2.2b(3) erlaubt, dass der Ingenieur diesen Faktor gegebenenfalls anpassen darf. Der alpha-Faktor muss in Abhängigkeit davon eingestellt werden, ob das Nachweisverfahren nach LRFD oder ASD angewendet wird.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com