VERBUND-TR | Bemessung

Produkt-Feature

000429 27. Oktober 2015 Berechnung VERBUND-TR Massivbau

Bei der Schnittgrößenermittlung hat der Anwender die Wahlmöglichkeit zwischen Berechnungsmethode 1 (ungerissen über gesamte Trägerlänge) und Berechnungsmethode 2 (Rissbildung über Innenstützen).

In beiden Fällen kann eine konstante mitwirkende Breite des Betongurtes über die gesamte Stützweite nach ENV 1994-1-1, 4.2.2.1 (1) und eine Umlagerung der Momente berücksichtigt werden. Bei der Dübelbemessung ist ausschließlich eine elastische Berechnung der Schnittgrößen über den Berechnungskern von RSTAB möglich (keine Lizenz für RSTAB erforderlich!).

Während der Berechnung erfolgt eine vollautomatische Ermittlung der effektiven Querschnittswerte zu den jeweiligen Zeitpunkten unter Berücksichtigung des Kriechens und Schwindens. Die statischen Systeme werden als Stabwerk mit allen Randbedingungen und Lasten in der RSTAB-Oberfläche erzeugt. Somit wird eine zuverlässige Berechnung der Schnittgrößen auch mit den ideellen Querschnittswerten gewährleistet.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Eigenständige Verbundbau
VERBUND-TR 8.xx

Eigenständiges Programm

Verbundträgerbemessung nach ENV 1994-1-1:1992

Erstlizenzpreis
1.480,00 USD