FAQ 000257 DE

1. Dezember 2017

Robert Vogl Berechnung RFEM

Im Modell liegt ein Stabende genau auf der Schale eines Rohres. Warum bricht die Berechnung mit der Meldung ab, dass das Modell nicht genügend gelagert ist?

Antwort

Das Stabende liegt zwar geometrisch exakt auf der Rohrfläche, jedoch ist die automatische Integration von Elementen nur bei ebenen Flächen möglich. Da der Stabendpunkt nicht in die Rohrfläche integriert wurde, wird kein gemeinsamer FE-Knoten erzeugt. Der Stab hat also für RFEM keine Verbindung zum Rohr, was zu dem Abbruch führt.

Integrieren Sie den Stabendknoten manuell in die Rohrfläche: Doppelklicken Sie die Rohrfläche, um den Dialog "Fläche bearbeiten" aufzurufen. Im Register "Integriert" können Sie dann den Knoten hinzufügen, sobald die Option "Automatische Objekterkennung" deaktiviert ist (Bild 01).

Durch die Integration ist der Stab mit der Rohrfläche verbunden. Es wird ein gemeinsamer FE-Knoten erzeugt und die Berechnung wird erfolgreich durchgeführt (Bild 02).

Schlüsselwörter

Knoten integrieren Stabanschluss Knoten in Fläche Instabilität nicht gelagert

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD