FAQ 000459 DE

Berechnung RF-STAHL

Werden in STAHL Wölbspannungen in torsionsbeanspruchten Bauteilen (z. B. Kragträger mit I-Profil) berücksichtigt?

Antwort

Nein. In RSTAB bzw. STAHL spielt die Wölbkrafttorsion keine Rolle, der Wölbwiderstand hat keinen Einfluss.

Das Modul STAHL berechnet die Torsionsspannungen näherungsweise mittels MT/WT bzw. MT/(IT/z). Bei diesem Ansatz wird die Wölbkrafttorsion (Primär- und Sekundärtorsion bzw. Wölbbimoment) nicht berücksichtigt.

Die Verwölbung wird derzeit nur in den Modulen FE-BGDK und DUENQ berücksichtigt.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Stahl- und Aluminiumbau
RF-STAHL 5.xx

Zusatzmodul

Spannungsanalyse von Flächen und Stäben