FAQ 000459 DE

Berechnung RF-STAHL

Werden in STAHL Wölbspannungen in torsionsbeanspruchten Bauteilen (z. B. Kragträger mit I-Profil) berücksichtigt?

Antwort

Nein. In RSTAB bzw. STAHL spielt die Wölbkrafttorsion keine Rolle, der Wölbwiderstand hat keinen Einfluss.

Das Modul STAHL berechnet die Torsionsspannungen näherungsweise mittels MT/WT bzw. MT/(IT/z). Bei diesem Ansatz wird die Wölbkrafttorsion (Primär- und Sekundärtorsion bzw. Wölbbimoment) nicht berücksichtigt.

Die Verwölbung wird derzeit nur in den Modulen FE-BGDK und DUENQ berücksichtigt.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Erste Schritte

Erste Schritte

Wir geben Ihnen Hinweise und Tipps, die Ihnen den Einstieg in das Basisprogramm RFEM und RSTAB erleichtern.

Eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste

„Besten Dank für die wertvollen Info’s. 

Kompliment an das Support-Team. Immer wieder beeindruckend, wie schnell und kompetent die Fragen beantwortet werden. Habe im Bereich Statik viele Software mit Supportvertrag im Einsatz, aber eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste.“