FAQ 000740 DE

Berechnung RF-BETON

Nach welchen Kriterien wird die Lage der "oberen" und "unteren" Bewehrung festgelegt?

Antwort

Zeigt die Globale Achse Z nach unten, so gilt diese Definition:

"Unten" befindet sich auf derjenigen Seite der Fläche, aus der die positiven lokale z-Flächenachse herauszeigt, "oben" entsprechend diejenige in Richtung der negativen lokalen z-Achse. (Zu beachten: Schreibweise der globalen Achse Z und der lokalen Flächenachse z.)

Zeigt die Globale Achse Z nach oben, kehrt sich diese Definition um:

Die untere Bewehrung liegt auf der Seite der negativen lokalen Flächen-z-Achse, die obere Bewehrung entsprechend auf der Seite der positiven Flächen-z-Achse.

Die lokalen Flächenachsen können im Zeigen-Navigator über Modell > Flächen > Flächen-Achsensysteme x,y,z dargestellt werden.

Die z-Achse einer Fläche lässt sich schnell ändern: Klicken Sie die Fläche mit der rechten Maustaste an. Im Kontextmenü wählen Sie dann den Eintrag Lokales Achsensystem umkehren. Damit kann man z. B. die Bewehrungslagen von Wänden vereinheitlichen.

Empfehlenswert ist es, beim Anlegen des Modells die globale Z-Achse nach unten auszurichten. Damit wird sichergestellt, dass die lokalen z-Achsen bei Flächen in der XY-Ebene automatisch nach unten zeigen und somit die unteren Bewehrungen auch auf der Unterseite der Flächen liegen.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Erste Schritte

Erste Schritte

Wir geben Ihnen Hinweise und Tipps, die Ihnen den Einstieg in das Basisprogramm RFEM und RSTAB erleichtern.

Eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste

„Besten Dank für die wertvollen Info’s. 

Kompliment an das Support-Team. Immer wieder beeindruckend, wie schnell und kompetent die Fragen beantwortet werden. Habe im Bereich Statik viele Software mit Supportvertrag im Einsatz, aber eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste.“