Warum schnürt sich bei der Formfindung die Membran soweit ein? Ich erhalte sehr große Verformungswerte.

Antwort

Ursache für einen solchen Effekt könnten freie Ränder sein, welche sich bei der Formfindung quasi unendlich verformen können. Ein Gleichgewichtszustand kann dabei nur schwer erreicht werden.

Als Grundlage für die Formfindung sollte es keine freien Ränder an der Membranfläche geben. An den freien Rändern der Membran sind Seile anzuordnen, deren Steifigkeit sich z.B. an den umgeschlagenen beziehungsweise verstärkten Membranrandstreifen orientieren kann.

Schlüsselwörter

Membran Singulär Jacobi-Matrix Konvergenz

Downloads

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD
RFEM Membran- und Textilbau
RF-FORMFINDUNG 5.xx

Zusatzmodul

Formfindung von Membran- und Seilkonstruktionen

Erstlizenzpreis
1.750,00 USD
;