Modellierung einer Bolzenverbindung

Tipps & Tricks

Eine Bolzenverbindung lässt sich in RFEM 5 am einfachsten modellieren, indem man im Zentrum des Loches einen Knoten definiert und diesen mittels Füllstäben mit der Fläche verbindet. Wenn man diese Stäbe als Druckstäbe definiert oder mit der Stabnichtlinearität "Ausfall bei Zug" versieht, lässt sich zusätzlich die Lochleibung simulieren.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com