Modifizierte Steifigkeiten für die Simulation von Bauteilausfällen

Tipps & Tricks

Wenn man den Ausfall bestimmter Bauteile simulieren möchte, kann man die Funktion "Steifigkeiten modifizieren" verwenden.

Das abgebildete Modell soll ein Turbinenlaufrad darstellen. Dabei soll neben dem Normalzustand bei einer vordefinierten Drehzahl auch der Ausfall einer Schaufel bei gleicher Drehzahl überprüft werden. Als Last wurde eine generierte Last aus "Aus Bewegung" verwendet. Für den Ausfall der Schaufel wurde ein weiterer Lastfall angelegt, in dem die entsprechenden Flächen über "Steifigkeiten modifizieren" deaktiviert wurden.

Die Ergebnisgrafik unten links zeigt das Resultat der Berechnung mit den aus der Unwucht entstandenen Lagerkräften.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.