FAQ 000089 DE

Anzeigeeinstellungen RF-FE-BGDK RSTAB

Mir ist es nicht gelungen, in FE-BGDK die Vorverformungen im Renderingmodus sichtbar zu machen.

Ich sehe entweder das unverformte System oder den Spannungsverlauf, nie jedoch die Vorverformung!

Antwort

Die Vorverformungen können Sie im Renderingmodus sichtbar machen, nachdem Sie in der Maske 2.3 Imperfektionen die Schaltfläche [Imperfektion wählen] gedrückt haben (Bild 1).

Es erscheint das RSTAB-Arbeitsfenster. Im Navigator können Sie erkennen, welche Eigenform gerade dargestellt wird. Über die Auswahlfelder können Sie die ersten 10 Eigenformen grafisch überprüfen (Bild 2).

Die einzelnen Eigenformen können Sie auch im Renderingmodus betrachten und diese sogar animieren. Für das Rendering ist die gleiche Funktion wie in RSTAB zuständig. Nach der Berechnung in FE-BGDK können Sie über die Schaltfläche [Grafik] den Spannungsverlauf, die Ausnutzungen, Schnittgrößen, Verformungen und die verwendete Eigenform im Rendering betrachten (Bild 3).

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Stahl- und Aluminiumbau
RF-FE-BGDK 5.xx

Zusatzmodul

Biegedrillknicknachweise für Stäbe nach Theorie II. Ordnung (FEM)

RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.