FAQ 000235 DE

1. Dezember 2017

Bastian Ackermann Modellierung | Struktur RSTAB

Wie kann ich ein Profil im 2D-Modus um 90° drehen, damit ich es um die schwache Achse belasten kann? Beim Versuch das Profil zu drehen erscheint eine Fehlermeldung.

Antwort

Wenn Sie Modelle im zweidimensionalen Raum eingeben, sind nur Drehwinkel der Profile von 0° und 180° zulässig. Die Richtung des lokalen Achsensystems im Stab (x-y-z) ist eindeutig geregelt und bei 2D-Modellen werden nur die Stabschnittgrößen My und Vz berechnet.

Die starke Achse des Querschnittes (y-Achse) wird im zweidimensionalen Raum immer in Richtung der globalen Y-Achse ausgerichtet, die schwache Achse (z-Achse) wird gar nicht berücksichtigt (sozusagen als komplett unverschieblich vorausgesetzt).

Würden nun Querschnittsdrehungen zugelassen, könnte es zu Doppelbiegung kommen, da im 2D Raum nur Lasten in der XZ-Ebene definiert werden können. Der sich daraus ergebende Vy- , T- und Mz-Anteil würde dann aber unberücksichtigt bleiben. Aus diesem Grund sind nur solche Querschnittsdrehungen zulässig, bei denen die lokale z-Achse des Querschnittes in die XZ-Ebene zeigt.

Schlussendlich empfehlen wir für diesen Fall die Eingabe eines 3D-Modells, in welchem beliebige Querschnittsdrehungen zulässig sind.

Schlüsselwörter

Stabdrehung 2D Querschnittsdrehung 90°

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD