FAQ 001071 DE

Modellierung | Struktur RSTAB

Wie können bei einem generierten 2D-Fachbinder die Knoten des geneigten Obergurtes in die Stabachse verschoben werden, ohne jeweils den x- und z-Vektor vorher ausrechnen zu müssen?

Antwort

Die Knoten des geneigten Obergurtes können in Stabachse mit Hilfe des Befehls "Projizieren" aus dem Pulldownmenü "Bearbeiten" verschoben werden.

Hierzu muss der Knoten zunächst selektiert und dann der Befehl aufgerufen werden. Im erscheinenden Fenster kann dann mittels eines Faktors und der Vorgabe der Richtung der Knoten verschoben werden.

Ist der Faktor nur schwer zu bestimmen, so eignet sich auch folgendes Verfahren sehr gut:

Sollen die Knoten z.B. in X-Richtung verschoben werden, so ändern Sie die Knotenkoordinaten einfach auf die gewünschten neuen Koordinaten. Dadurch ist der Gurt nicht mehr richtig geneigt, was sich mit dem Befehl "Projizieren" (Pulldownmenü "Bearbeiten") aber gut bereinigen lässt.

Vor Aufrufen des Befehls selektieren Sie wieder den entsprechenden Knoten und geben dann in dem Fenster "2D-Projizieren" (siehe Bild) die Projektionsrichtung und die Ziellinie vor.

Nach Ihrer Systembeschreibung müssen Sie als Projektionsrichtung Z verwenden und die Ziellinie definieren Sie durch 2 Punkte, die die Neigung des Gurtes beschreiben. Nach Bestätigen mit [OK] hat der Gurt wieder die richtige Neigung und die Knoten sitzen an der richtigen Stelle.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Erste Schritte

Erste Schritte

Wir geben Ihnen Hinweise und Tipps, die Ihnen den Einstieg in das Basisprogramm RFEM und RSTAB erleichtern.

Eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste

„Besten Dank für die wertvollen Info’s. 

Kompliment an das Support-Team. Immer wieder beeindruckend, wie schnell und kompetent die Fragen beantwortet werden. Habe im Bereich Statik viele Software mit Supportvertrag im Einsatz, aber eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste.“