FAQ 001254 DE

Berechnung RF-BETON

Eine Frage zur Schubbemessung mit vorgegebener Grundbewehrung: Ich bin der Ansicht, dass der Bemessungswert der Querkrafttragfähigkeit VRd,c bei gleicher Deckenstärke konstant sein müsste, wenn ich eine Grundbewehrung vorgebe. Dies ist jedoch nicht der Fall. Gibt es dafür eine Erklärung?

Antwort

Es wird in RF-BETON Flächen immer erst geprüft, ob die erforderliche Bewehrung zur Aufnahme der Schubbeanspruchung ausreicht.

Bei einer Berechnung mit der ersten Option "Ansatz der erforderlichen Längsbewehrung" können Sie erkennen, dass bereits die erforderliche Bewehrung für einen Großteil der Fläche ausreichend ist, um die Schubtragfähigkeit zu gewährleisten. Aus diesem Grund wird bei der Ermittlung von VRd,c nicht die Grundbewehrung, sondern die erforderliche Bewehrung herangezogen.

Hier eine kurze Erläuterung der Optionen in RF-BETON Flächen 1.3 Längsbewehrung:

Option 1:

Es wird geprüft, ob die statisch erforderliche Längsbewehrung zur Vermeidung der Schubbewehrung ausreicht. Wenn nicht, dann ist die Schubbewehrung erforderlich.

Option 2:

Ist die statisch erforderliche Bewehrung nicht ausreichend, wird der größere Wert von Grundbewehrung und statisch erforderlicher Bewehrung angesetzt. Reicht diese aus, wird der Wert als statisch erforderliche Längsbewehrung definiert (da sie zur Vermeidung von Schubbewehrung erforderlich ist).

In Fällen, wo weder die statisch erforderliche Längsbewehrung noch die Grundbewehrung zur Abdeckung der Schubbewehrung ausreicht, wird für die Berechnung von VRd,c nur die erforderliche Längsbewehrung angesetzt und die zusätzlich erforderliche Schubbewehrung errechnet.

Option 3:

Asl wird zur Berechnung von VRd,c solange erhöht, bis entweder die Längsbewehrung ausreicht oder der maximale Bewehrungsgrad erreicht ist.

Die Ergebnisdarstellung ist darauf ausgelegt, lediglich die statisch erforderlichen Bewehrungen auszugeben. Aus diesem Grund wird für VRd,c auch nur die statisch erforderliche Bewehrung angesetzt. Beim Versuch der Vermeidung von Schubbewehrung wird der Größtwert der statisch erforderlichen und der Grundbewehrung herangezogen.

In Fällen, in denen eine Querkraftbewehrung rechnerisch erforderlich ist, hat die Menge der vorhandenen Längsbewehrung in den Formeln keinen Einfluss mehr. Es wäre daher nicht sinnvoll, zusätzlich die Grundbewehrung in VRd,c zu berücksichtigen.

In den Bemessungsdetails lässt sich die Vorgehensweise des Programms gut nachvollziehen.

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Erste Schritte

Erste Schritte

Wir geben Ihnen Hinweise und Tipps, die Ihnen den Einstieg in das Basisprogramm RFEM und RSTAB erleichtern.

Eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste

„Besten Dank für die wertvollen Info’s. 

Kompliment an das Support-Team. Immer wieder beeindruckend, wie schnell und kompetent die Fragen beantwortet werden. Habe im Bereich Statik viele Software mit Supportvertrag im Einsatz, aber eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste.“