FAQ 002341 DE

Allgemein RFEM RSTAB

Welche Auswirkung hat es für die Bemessung, wenn man Lasten in die Einwirkungskategorie Gq Ständig/Nutzlast (1.C) eingruppiert?

Antwort

Die Einwirkungskategorie "Ständig/Nutzlast" ist aus einem Kundenwunsch heraus entstanden. Diese ist kein Bestandteil der EN 1990.

Mit dieser können ständige Nutzlasten z. B. Fußbodenaufbau o. Ä. mit dem dem Teilsicherheitsbeiwert 1,35 anstatt 1,5 berücksichtigt werden. 

Dabei werden sämtliche Kombinationen zunächst ohne diesem Lastfall "Ständig/Nutzlast" und einmal mit diesem Lastfall generiert. 
 

Beispiel:

LF1  --> Ständig

LF2 --> Ständig/Nutzlast

LF 3--> Nutzlast 1

LF 4--> Nutzlast 2

 
Ergebnis

 

LK1 --> 1.35*LF1

 

LK2 --> 1.35*LF1 + 1.35*LF2

 

LK3 --> 1.35*LF1 + 1.5*LF3

 

LK4 --> 1.35*LF1 + 1.5*LF3 + 1.5*LF4

 

LK5 --> 1.35*LF1 + 1.5*LF4

 

LK6 --> 1.35*LF1 + 1.35*LF2 + 1.5*LF3

 

LK7 --> 1.35*LF1 + 1.35*LF2 + 1.5*LF3 + 1.5*LF4

 

LK8 --> 1.35*LF1 + 1.35*LF2 + 1.5*LF4

Schlüsselwörter

Ständig/Nutzlast, Einwirkungskategorie 1.C, Lastkombination

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Erste Schritte

Erste Schritte

Wir geben Ihnen Hinweise und Tipps, die Ihnen den Einstieg in das Basisprogramm RFEM und RSTAB erleichtern.

Eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste

„Besten Dank für die wertvollen Infos. 

Kompliment an das Support-Team. Immer wieder beeindruckend, wie schnell und kompetent die Fragen beantwortet werden. Habe im Bereich Statik viele Software mit Supportvertrag im Einsatz, aber eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste.“