FAQ 002341 DE

Allgemein RFEM RSTAB

Welche Auswirkung hat es für die Bemessung, wenn man Lasten in die Einwirkungskategorie Gq Ständig/Nutzlast (1.C) eingruppiert?

Antwort

Die Einwirkungskategorie "Ständig/Nutzlast" ist aus einem Kundenwunsch heraus entstanden. Diese ist kein Bestandteil der EN 1990.

Mit dieser können ständige Nutzlasten z. B. Fußbodenaufbau o. Ä. mit dem dem Teilsicherheitsbeiwert 1,35 anstatt 1,5 berücksichtigt werden. 

Dabei werden sämtliche Kombinationen zunächst ohne diesem Lastfall "Ständig/Nutzlast" und einmal mit diesem Lastfall generiert. 
 

Beispiel:

LF1  --> Ständig

LF2 --> Ständig/Nutzlast

LF 3--> Nutzlast 1

LF 4--> Nutzlast 2

 
Ergebnis

 

LK1 --> 1.35*LF1

 

LK2 --> 1.35*LF1 + 1.35*LF2

 

LK3 --> 1.35*LF1 + 1.5*LF3

 

LK4 --> 1.35*LF1 + 1.5*LF3 + 1.5*LF4

 

LK5 --> 1.35*LF1 + 1.5*LF4

 

LK6 --> 1.35*LF1 + 1.35*LF2 + 1.5*LF3

 

LK7 --> 1.35*LF1 + 1.35*LF2 + 1.5*LF3 + 1.5*LF4

 

LK8 --> 1.35*LF1 + 1.35*LF2 + 1.5*LF4

Schlüsselwörter

Ständig/Nutzlast, Einwirkungskategorie 1.C, Lastkombination

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD
RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD