Bei der Stabilitätsanalyse in RSKNICK erhalte ich folgende Fehlermeldung: "Das Modell ist nicht zusammenhängend, da unabhängige Teilmodelle vorliegen." Was bedeutet das und was kann ich dagegen machen?

Antwort

Unabhängige Teilmodelle sind nicht miteinander verbunden und werden als eigene Teilmodelle in der Berechnung berücksichtigt. Sie sind somit eigenständige Modelle ohne sich gegenseitig zu beeinflussen (siehe Bild 2).

Es ist empfehlenswert, Teilmodelle separat als einzelne Dateien zu bearbeiten. Danach ist eine Stabilitätsanalyse mit RSKNICK möglich. 
Andernfalls müssen die Teilmodelle miteinander verbunden werden. Hierbei gilt es zu berücksichtigen, dass bei einem Zusammenschluss der Teilmodelle zu einem Gesamtmodell die statischen Systeme der Teilmodelle beibehalten werden sollen (siehe Bild 3). 

Hilfreich bei der Erkennung von Teilmodellen ist die Funktion "Unabhängige Systeme". Diese findet alle unabhängigen Systeme und listet diese als Gruppen auf (siehe Bild 4). 
Man findet diese Funktion unter Extras -> Modellkontrolle -> Unabhängige Systeme.

Schlüsselwörter

Unabhängige Teilmodelle Kein zusammenhängendes Modell Nicht verbundene Teilmodelle Stabilitätsanalyse Stabilitätsberechnung 684

Downloads

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RSTAB Hauptprogramm
RSTAB 8.xx

Basisprogramm

Das 3D-Statik-Programm RSTAB eignet sich für die Berechnung von Stabwerken aus Stahl, Beton, Holz, Aluminium oder anderen Materialien. Mit RSTAB definieren Sie einfach und schnell das Tragwerksmodell und berechnen dann die Schnittgrößen, Verformungen und Lagerreaktionen.

Erstlizenzpreis
2.550,00 USD
RSTAB Sonstige
RSKNICK 8.xx

Zusatzmodul

Stabilitätsanalyse von Stabwerken

Erstlizenzpreis
670,00 USD