Warum ist die Querkraft Vz bei einer Rippe direkt über dem Lager geringer als knapp daneben?

Antwort

Bei einem Rippenstab setzt sich die Querkraft Vz aus den Stabschnittgrößen des exzentrisch angeschlossenen Rechteckstabes sowie aus den über die definierte Integrationsbreite aufintegrierten Flächenschnittgrößen zusammen.


Ein abfallender Wert der Querkraft Vz direkt über dem Lager (siehe Bild 01) resultiert also meistens aus dem Verlauf der Flächenschnittgrößen (Grundschnittgröße vx oder vy). Siehe hierzu den Verlauf der Grundschnittgrößen v-y in Bild 02. Über dem Lager resultiert ein "Nulldurchgang" der Flächenschnittgrößen. Dieser "Nulldurchgang" resultiert aus der Glättung der Flächenschnittgrößen innerhalb der Fläche und findet sich entsprechend auch in den Stabschnittgrößen des Rippenstabes wieder.

Um das "Problem" zu umgehen, kann die über dem Lager durchgehende Fläche in eine Fläche vor und nach dem Lager geteilt werden.

Bei der Integration der Flächenschnittgrößen wird der geglättete Verlauf der Flächenschnittgrößen "innerhalb einer Fläche" angesetzt. Wenn Sie also eine Fläche vor und nach dem Lager eingeben, dann erhalten Sie genau an der Stelle neben dem Knotenlager einen Ergebniswert ohne Nulldurchgang. In Bild 04 entsprechend +112,63 kN/m bzw. -112,63 kN/m.

Schlüsselwörter

Querkraft Vz Querkraftverlauf Rippe Plattenbalken Unterzug Überzug

Downloads

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns über unseren kostenlosen E-Mail-, Chat- bzw. Forum-Support oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Hauptprogramm
RFEM 5.xx

Basisprogramm

Das FEM-Programm RFEM ermöglicht die schnelle und einfache Modellierung, Berechnung und Bemessung von Tragkonstruktionen mit Stab-, Platten-, Scheiben-, Faltwerk-, Schalen- und Volumen-Elementen aus verschiedenen Materialien.

Erstlizenzpreis
3.540,00 USD