Automatische Dimensionierung der Fundamentplattengeometrie

Tipps & Tricks

Im Zusatzmodul RF-/FUND Pro wurde die automatische Dimensionierung der Fundamentplattengeometrie verbessert beziehungsweise erweitert. So kann nun im neuen Dialog für die Auslegungsparameter der Fundamentplatte beispielsweise die Schrittweite für die Vergrößerung der Sohlfläche und der Fundamentplattendicke vorgegeben werden. Auch eine Erhöhung der Überschüttung zur stabilisierenden Wirkung bei den geotechnischen Nachweisen ist möglich.

Sollte am Ende einer Berechnung die Sohlplatte nicht frostsicher gegründet sein, so ist mit der neuen Funktion "Überschüttung erhöhen, falls das Kriterium der frostsicheren Einbindetiefe nicht erfüllt ist" auch eine automatische Berechnung der erforderlichen Überschüttungshöhe bis zur frostsicheren Einbindetiefe möglich. Dabei ist die frostsichere Einbindetiefe individuell definierbar.

Die oben genannten Möglichkeiten sind nur ein Bruchteil der möglichen Vorgaben für die automatische "Auslegung der Fundamentplattengeometrie". Die weiteren Möglichkeiten sind im Dialog für die Auslegungsparamater selbsterklärend beschrieben und können ebenfalls für die Fundamentauslegung ausgewählt werden.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com