Intelligente Voreinstellung der Teilsicherheitsbeiwerte für Lastkombinationen

Tipps & Tricks

Im Dialog "Lastfälle und Kombinationen bearbeiten" gibt es unter dem Register "Lastkombinationen" die Möglichkeit, verschiedene Lastfälle miteinander in einer Lastkombination zu kombinieren. Da in der Regel die Lastfälle charakteristische Lasten ohne Sicherheiten beinhalten, müssen diese Lastfälle in den Lastkombinationen je nach Bemessungssituation mit bestimmten Teilsicherheitsbeiwerten multipliziert werden.

Beispiel: Lastkombination LK1: 1,35 x LF1 "Eigengewicht" + 1,5 x LF2 "Nutzlast"

Standardmäßig werden bei der Übernahme eines Lastfalls je nach Kategorie (Eigengewicht, Wind, Schnee, Nutzlast, Temperatur, Vorspannung, Außergewöhnlich, Baugrundsetzung, Seismisch, Andere, Imperfektion) automatisch folgende Teilsicherheitsbeiwerte übernommen:
- 1,35 bei ständigen Lastfällen (Eigengewicht)
- 1,5 bei veränderlichen Lastfällen (Wind, Schnee, Nutzlast, Temperatur, Baugrundsetzung, Andere)
- 1,0 bei Sonderlastfällen (Vorspannung, Außergewöhnlich, Seismisch, Imperfektion)

Für den Fall, dass keine Teilsicherheitsbeiwerte in einer Lastkombination benötigt werden, gibt es den [1,0]-Button. Nach Aktivierung dieser Funktion ist die oben erwähnte Automatik abgeschaltet und die Lastfälle werden mit dem Teilsicherheitsbeiwert 1,0 übernommen.

Es können auch manuelle Teilsicherheitsbeiwerte vorgegeben und im Regelmodus jederzeit die oben beschriebene Standardvorgabe mit einem neuen Wert überschrieben werden.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com