Vorzeichenregelung zum "Lastangriff der positiven Querlasten"

Tipps & Tricks

Immer wieder stellt sich die Frage zur Ausgabe einer positiven oder negativen Exzentrizität der positiven Querlasten in RF-/STAHL EC3.

Theoretischer Hintergrund:
Der Lastangriffspunkt einer Last hat eine entscheidende Auswirkung auf die Ermittlung des kritischen Biegedrillknickmomentes. Eine Last, die am Obergurt angreift, wirkt destabilisierend. Eine Kraft, die am Untergurt zieht, hat eine stabilisierende Wirkung.

Definition in RF-/STAHL EC3:
Da hier eine allgemeingültige Lösung gefunden werden muss, ohne Kenntnis einer Stab- oder Querschnittsdrehung, erfolgt die Vorzeichendefinition mit Hilfe der Lastrichtung in Bezug auf die Schubmittelpunktslage.
Eine positive Querlast, die zum Schubmittelpunkt zeigt, erhält eine positive Exzentrizität.
Eine positive Querlast, die vom Schubmittelpunkt weg zeigt, erhält eine negative Exzentrizität.

Links

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie einen Rat? Kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQs) rund um die Uhr.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

RFEM Stahl- und Aluminiumbau
RF-STAHL EC3 5.xx

Zusatzmodul

Bemessung von Stahlstäben nach EC 3