Statik-Software & BIM

Dreidimensionale Planung nach der BIM-Methode

Die Statiksoftware von Dlubal lässt sich nahtlos in den Building-Information-Modeling-Prozess (BIM-Prozess) integrieren.

Über eine Vielzahl von Schnittstellen gibt es immer einen Weg, Daten von digitalen Bauwerksmodellen mit RFEM oder RSTAB auszutauschen.

  • BIM-orientierte Planung
  • BIM-orientierte Planung

Modellierung mit Folien

Folien stellen eine Art Layer für die gezielte Modellierung dar - im Unterschied zum direkten DXF-Import einer Struktur, bei dem das komplette Modell vollständig in Knoten, Linien, Stäbe und Flächen umgewandelt eingelesen wird. In einer Struktur können beliebig viele Folien verwendet werden. Hintergrundfolien lassen sich in RFEM 6 / RSTAB 9 einlesen, anpassen und auch erzeugen.

1

Folie einlesen

Vor dem Import sind die Konvertierungseinstellungen zu überprüfen: In CAD-Programmen zeigt die globale Z-Achse in der Regel nach oben, in RFEM/RSTAB nach unten. Daher kann die Folie vor dem Import über eine Rotation bzw. Skalierung angepasst werden.

2

Folie verwenden

Die importierte Folie ist in der Arbeitsfläche grau hinterlegt. Die einzelnen Punkte der Folie lassen sich dabei über den Objektfang abgreifen. Zudem können einzelne Folien können sichtbar / unsichtbar geschaltet werden.