Stahlbemessung für RFEM 6 / RSTAB 9

Produktbeschreibung

  • Stahlbau

Tragfähigkeit und Stabilität

Beste mögliche Software für Bemessung nach Eurocode

„Wir haben uns für RFEM von Dlubal für die Berechnung von dreidimensionalen Stahlkonstruktionen entschieden, nachdem wir verschiedene Angebote am Markt verglichen haben. Es scheint die Software zu sein, mit der Berechnungen nach Eurocode-Normen am besten möglich sind. Durch die klar strukturierte und intuitive Oberfläche können die Dateneingaben und Ergebnisse flüssig und effizient sichtbar gemacht und verändert werden, was den "Blackbox-Effekt" minimiert.

Der technische Support ist ausgesprochen geduldig, kompetent und reagiert schnell auf Anfragen, was uns in unserer Entscheidung für RFEM von Dlubal bestärkt hat. Durch die Tutorials, den Blog und die ausführlichen Handbücher ist ein Selbststudium und eine eingehende Einarbeitung in die Software möglich. Auch die neuen Funktionen der Programme können so erlernt werden. Ein anderer positiver Aspekt ist der modulare Aufbau. Dadurch kann man basierend auf dem gleichen Hauptprogramm sein Angebot ohne nennenswerte Lernphase erweitern. Auch wenn wir uns morgen dazu entscheiden, uns in Richtung Holz-, Aluminium- oder Glasbau zu orientieren, wird die Berechnung für uns kein Hindernis darstellen.“

Das Add-On Stahlbemessung ermöglicht Nachweise für die Querschnittstragfähigkeit und Stabilität für Stabtragwerke aus Stahl im Grenzzustand der Tragfähigkeit. Eingabe und Ergebnisauswertung sind vollständig in die Benutzeroberfläche des FEM-Programms RFEM und des Stabwerksprogramms RSTAB integriert.


1

Allgemeine Leistungsmerkmale

  • Große Auswahl an verfügbaren Profilen wie z.B. gewalzte I-Profile, U-Profile, T-Profile, Winkel, rechteckige und runde Hohlprofile, Rundstähle, symmetrische und unsymmetrische, parametrische I-, T- und Winkelprofile, Zusammengesetzte Querschnitte (Eignung für Nachweisverfahren abhängig von gewählter Norm)
  • Nachweise für allgemeine RSECTION-Querschnitte möglich (in Abhängigkeit der in der jeweiligen Norm zur Verfügung stehenden Nachweisformate), bspw. Vergleichsspannungsnachweis
  • Bemessung von gevouteten Stäben (Nachweisverfahren je nach Norm)
  • Anpassung der wesentlichen Nachweisbeiwerte und Normparameter möglich
  • Flexibilität durch detaillierte Einstellmöglichkeiten für Berechnungsgrundlagen und Berechnungsumfang 
  • Schnelle und übersichtliche Ergebnisausgabe für einen sofortigen Überblick über den Verlauf der Nachweise nach der Bemessung
  • Detaillierte Ausgabe der Bemessungsergebnisse und der wesentlichen Formeln (nachvollziehbarer und prüfbarer Ergebnisweg)
  • Übersichtliche numerische Ergebnisausgabe in Masken und die Möglichkeit diese grafisch in der Struktur darzustellen
  • Integration der Ausgabe in das RFEM-/RSTAB Ausdruckprotokoll
2

Querschnittstragfähigkeit

  • Bemessung auf Zug, Druck, Biegung, Schub, Torsion und kombinierte Schnittgrößen
  • Zugnachweis unter Berücksichtigung einer reduzierten Querschnittsfläche (z. B. Lochschwächung) möglich
  • Automatische Klassifizierung der Querschnitte zur Überprüfung lokalen Beulens
  • Schnittgrößen aus der Berechnung mit Wölbkrafttorsion (7 Freiheitsgrade) werden über den Vergleichspannungsnachweis berücksichtigt (aktuell noch nicht für die Bemessungsnormen AISC 360-16 und GB 50017 verfügbar.)
  • Bemessung von Querschnitten der Klasse 4 mit effektiven Querschnittswerten nach EN 1993-1-5 (für RSECTION-Querschnitte sind Lizenzen für RSECTION und Effektive Querschnitte erforderlich)
  • Schubbeulnachweis nach EN 1993-1-5 unter Berücksichtigung von Quersteifen möglich
  • Bemessung von Bauteilen aus nichtrostendem Stahl nach EN 1993-1-4
3

Stabilitätsnachweise

  • Stabilitätsnachweise für Biegeknicken, Drillknicken und Biegedrillknicken unter Druckbeanspruchung
  • Grafische Eingabe und Kontrolle von definierten Knotenlagern und Knicklängen für den Stabilitätsnachweis
  • Biegedrillknicknachweise für Bauteile mit Momentenbeanspruchung
    • Je nach Norm Auswahl zwischen benutzerdefinierter Eingabe von Mcr, analytischer Methode aus der Norm und Nutzung des internen Eigenwertlösers
    • Berücksichtigung von Schubfeld und Drehbettung bei Nutzung des Eigenwertlösers
    • Grafische Darstellung der Eigenform, wenn der Eigenwertlöser genutzt wurde
  • Stabilitätsnachweise für Bauteile mit kombinierter Druck- und Biegebeanspruchung je nach Bemessungsnorm 
  • Nachvollziehbare Berechnung sämtlicher benötigten Beiwerte wie Faktoren für die Berücksichtigung des Momentenverlaufs oder Interaktionsfaktoren
  • Alternative Berücksichtigung aller Effekte für den Stabilitätsnachweis bereits bei der Schnittgrößenermittlung in RFEM/RSTAB (Theorie II. Ordnung, Imperfektionen, Steifigkeitsreduktion, ggf. in Kombination mit dem Add-On Wölbkrafttorsion)
4

Eingabe

Die Eingabe des Systems und die Berechnung der Schnittgrößen erfolgt in den Programmen RFEM und RSTAB. Es besteht Zugriff auf die umfangreichen Material- und Querschnittsbibliotheken, zudem können auch allgemeine Querschnitte mit dem Programm RSECTION erzeugt werden. 

Die Stahlbemessung ist vollständig in die Hauptprogramme integriert und berücksichtigt automatisch die Struktur und die vorhandenen Berechnungsergebnisse. Weitere Eingaben für die Stahlbemessung wie Knicklängen, Querschnittsreduzierungen oder Bemessungsparameter werden den zu bemessenden Objekten zugeordnet. An vielen Stellen im Programm kann die [Pick]-Funktion zur grafischen Auswahl genutzt werden.

5

Ergebnisse

Nach der Bemessung werden die geführten Nachweise tabellarisch ausgegeben. Sämtliche Ergebnisdetails können angezeigt und anhand der übersichtlich präsentierten Nachweisformeln nachvollzogen werden. 

Die Nachweise werden an allen maßgebenden Stellen der Stäbe geführt und grafisch als Ergebnisverlauf dargestellt. Zudem sind in der Ergebnisausgabe weitere Detailgrafiken, wie ein Spannungsverlauf am Querschnitt oder die maßgebende Eigenform, verfügbar.

Die gesamten Eingabe- und Ergebnisdaten sind Teil des RFEM-/RSTAB Ausdruckprotokolls. Der Inhalt des Protokolls und die gewünschte Tiefe der Ausgabe für die einzelnen Nachweise lassen sich gezielt selektieren.

Ihre Vorteile

RFEM

  • Vollständige Integration in RFEM/RSTAB
  • Einfache Eingabe für Querschnitts- und Stabilitätsnachweise aller im Modell vorhandener Stäbe
  • Berücksichtigung von Schnittgrößen aus der Berechnung mit Wölbkrafttorsion (7 Freiheitsgrade)
  • Spannungsnachweise und Stabilitätsnachweise für beliebige Querschnitte und Strukturen möglich (mit RSECTION und ggf. Wölbkrafttorsion)
  • Modulinterner Eigenwertlöser für Biegedrillknicknachweise (Ermittlung Mcr) mit grafischer Darstellung der Eigenform
  • Detaillierte Dokumentation der geführten Nachweise mit Ausgabe der Nachweisformeln
  • Umfangreiche Material-/Querschnittsbibliothek

Handbuch zu Stahlbemessung für RFEM 6

Handbücher

Kundenprojekte

Kundenprojekte realisiert mit Dlubal-Produkten

Interessante Kundenprojekte, die mit Dlubal-Statiksoftware realisiert wurden.

Preis

Preis
2.450,00 EUR

Die Preise gelten für den Einsatz der Software in allen Ländern.

Event Invitation

40. Deutscher Stahlbautag

Seminar/Konferenz 29. September 2022 - 30. September 2022

Erdbebenauslegung nach Eurocode 8 in RFEM 6 und RSTAB 9

Erdbebenauslegung nach Eurocode 8 in RFEM 6 und RSTAB 9

Webinar 11. Oktober 2022 14:00 - 15:00 CEST

Online Training | German

Eurocode 3 | Stahltragwerke nach DIN EN 1993-1-1

Online-Schulung 15. November 2022 8:30 - 12:30 CET

Online-Schulung | Englisch

Eurocode 3 | Stahlbau nach DIN EN 1993-1-1

Online-Schulung 17. November 2022 9:00 - 13:00 CET

RSTAB 9
3D-Modell der Berufsschule in RFEM (© Eggers Tragwerksplanung GmbH)

Sonderlösungen

Das zweiteilige Add-On Optimierung & Kosten / CO2-Emissionsabschätzung findet zum einen für parametrisierte Modelle und Blöcke über die künstliche-Intelligenz-Technik (KI) der Partikelschwarmoptimierung (PSO) passende Parameter zur Einhaltung üblicher Optimierungskriterien. Zum anderen schätzt dieses Add-On die Modellkosten bzw. CO2-Emissionen durch Vorgabe von Stückkosten bzw. -emissionen je Materialdefinition für das Strukturmodell ab.

Erstlizenzpreis
1.650,00 EUR
RFEM 6
Gebäude aus Brettsperrholz (BSH)

Bemessung

Mit dem Add-On Mehrschichtige Flächen bekommt der Anwender die Möglichkeit, mehrschichtige Flächenaufbauten zu definieren. Die Berechnung kann mit und ohne Berücksichtigung des Schubverbundes erfolgen.

Erstlizenzpreis
1.250,00 EUR