FAQ 000241 DE

Modellierung | Struktur RFEM

Ich verstehe die Modellierung der elastischen Flächenbettung nicht ganz. In welches Feld ist meine Bettungszahl einzutragen? Was bedeuten die anderen Parameter der Flächenbettung?

Antwort

In RFEM wird eine Flächenbettung über fünf Parameter beschrieben:

Dies sind zum einen die drei Bettungsziffern in die auf die lokalen Flächenachsen bezogenen Richtungen (Cu,x, Cu,y und Cu,z). Cu,z ist praktisch gleich der Winklerschen Bettungszahl. Sie kann einem Baugrundgutachten entnommen werden. Dieser Bettung kann auch eine Nichtlinearität zugewiesen werden (z. B. Ausfall bei Zug). Die Parameter Cu,x und Cu,y beschreiben den Widerstand der Bettung gegen horizontale Verschiebung in die jeweiligen Richtungen beschreiben.

Zum anderen sind die Parameter für die Berücksichtigung der Schubtragwirkung der Bettung (Cv,xz und Cv,yz) von Bedeutung.

Die Bettungszahl z. B. für die Bettung eines Fundaments ist somit in das Feld Cu,z einzutragen, da die Bettung senkrecht zur Fläche wirkt.

Schlüsselwörter

Flächenbettung, elastische Bettung, Bettungsziffer

Kontakt

Kontakt zu Dlubal

Haben Sie Ihre Frage und Antwort gefunden? Wenn nicht, kontaktieren Sie uns oder reichen Sie Ihre Frage mittels des Online-Formulars ein.

+49 9673 9203 0

info@dlubal.com

Erste Schritte

Erste Schritte

Wir geben Ihnen Hinweise und Tipps, die Ihnen den Einstieg in das Basisprogramm RFEM und RSTAB erleichtern.

Eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste

„Besten Dank für die wertvollen Info’s. 

Kompliment an das Support-Team. Immer wieder beeindruckend, wie schnell und kompetent die Fragen beantwortet werden. Habe im Bereich Statik viele Software mit Supportvertrag im Einsatz, aber eure Unterstützung ist mit Abstand die Beste.“